Link zur Startseite

B 75 ab morgen tagsüber befahrbar

Die B 75 war nach dem Murenabgang massiv beschädigt. © Land Steiermark
Die B 75 war nach dem Murenabgang massiv beschädigt.
© Land Steiermark

Aufgrund eines Murenabgangs Anfang Juni musste die B 75, Glattjoch Straße, bei km 13,511 für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden.  Nachdem dadurch der Ortsteil Donnersbachwald nicht erreichbar war, wurde eine Notumfahrung mit Ampelanlage an einem Forstweg errichtet.
„Nun ist es der Verkehrsabteilung in Zusammenarbeit mit der Behörde für Wildbach- und Lawinenverbauung gelungen, im Rosensteinergraben oberhalb der Schadstelle bei der B 75 ein Warnsystem mit Sensoren zu installieren. Durch dieses Warnsystem wird im Falle eines Murenabganges die Glattjoch Straße unterhalb des Rosensteinergrabens automatisch gesperrt. Damit kann der Verkehr ab morgen im Zeitraum von 5:30 Uhr bis 20:00 Uhr wieder über die B 75 geführt werden", sagt Verkehrslandesrat Anton Lang.
Zur Verbesserung der Situation wurde mittlerweile durch den Straßenerhaltungsdienst in Abstimmung mit der Wildbach- und Lawinenverbauung im Bereich der Rosensteinerbrücke ein nennenswerter Retentionsraum geschaffen. Auch der Forstweg im Oberhang, der durch den Murenabgang ebenfalls beschädigt wurde, ist schon saniert, womit die Situation ebenfalls entschärft wird.
Sobald alle Umbau- und Sicherungsarbeiten in den nächsten Wochen abgeschlossen sind, kann die Verbindung wieder uneingeschränkt freigegeben werden.

14. Juni 2017

Externe Verknüpfung weitere Baustellen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).