Link zur Startseite

80 Jahre Fliegerhorst Aigen im Ennstal

Militärischer Festakt zum Jubiläum

LH Schützenhöfer, LR Kamps und NAbg. Pendl mit höchsten Vertretern des Österreichischen Bundesheeres anlässlich der heutigen Jubiläumsfeier 
LH Schützenhöfer, LR Kamps und NAbg. Pendl mit höchsten Vertretern des Österreichischen Bundesheeres anlässlich der heutigen Jubiläumsfeier
LH Schützenhöfer überreichte acht Katastrophenhilfemedaillen stellvertretend für alle Assistenzkräfte, die im Rahmen der Unwetterkatastrophe in der Steiermark im Einsatz waren © Österreichisches Bundesheer/Pendl; bei Quellenangabe honorarfrei
LH Schützenhöfer überreichte acht Katastrophenhilfemedaillen stellvertretend für alle Assistenzkräfte, die im Rahmen der Unwetterkatastrophe in der Steiermark im Einsatz waren
© Österreichisches Bundesheer/Pendl; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (22. September 2017).- In der Kaserne Aigen im Ennstal wurde heute Vormittag (22.9.2017) das 80-jährige Bestehen des Fliegerhorst Aigen im Ennstal sowie das 50-jährige Jubiläum der Alouette III gefeiert. Zahlreiche Ehrengäste wohnten dem Festakt bei, darunter unter anderem Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landesrätin Doris Kampus, Nationalratsabgeordneter Otto Pendl, Generalleutnant Karl Schmidseder, Militärkommandant Heinz Zöllner und ÖVP-Landtagsklubobmann Karl Lackner.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier hob Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer nicht nur die Bedeutung des Standortes Aigen hervor, sondern überreichte überdies acht Katastrophenhilfemedaillen stellvertretend für alle Assistenzkräfte, die im Rahmen der Unwetterkatastrophe in der Steiermark im vergangenen August in den betroffenen Gebieten im Einsatz gewesen waren und anlässlich des heutigen Festakts verabschiedet wurden.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Aigen im Ennstal ist ein Standort mit Weltruf, an den Piloten aus der ganzen Welt kommen, um das Fliegen in alpinem und gebirgigem Raum zu erlernen. Der Standort zeichnet sich durch die enorm hohe Einsatzbereitschaft seines Kaders aus, sowohl im fliegerischen als auch im technischen Sinn. Ich gratuliere daher sehr herzlich zum 80-jährigen Bestehen und danke allen Beteiligten für ihr großes Engagement und die Verantwortung, die sie für das Land übernehmen.″

Weiters hob Schützenhöfer die große Bedeutung des Österreichischen Bundesheers hervor. Das Bundesheer gewährleiste Sicherheit und Stabilität auch in unsicheren Zeiten und leiste insbesondere auch im Katastrophenfall Großartiges: „In der Steiermark waren im August über 200 Soldatinnen und Soldaten zur Katastrophenhilfe im Einsatz, sie beseitigten Schäden und standen den Menschen helfend zur Seite. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken und freue mich, stellvertretend für das große Engagement der Soldatinnen und Soldaten des Österreichischen Bundesheers heute acht Katastrophenhilfemedaillen überreichen zu können”, so Schützenhöfer.    


 Graz, am 22. September 2017

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122