Link zur Startseite

Liebenaus erster Park wird eröffnet!

Liebenauer Park Banddurchschneiden © Stadt Graz/Fischer
Liebenauer Park Banddurchschneiden
© Stadt Graz/Fischer

Wo in den vergangenen Jahren Baufahrzeuge für die Errichtung des Südgürtel-Tunnels den Ton angegeben haben, ist es mittlerweile ruhig und beschaulich geworden. Wiesen, Bäume und Sträucher haben deutlich Farbe bekannt.

Selbst jetzt im Herbst dominiert die Farbe Grün über der 1,4 Kilometer langen Unterflurtrasse des Südgürtels in Liebenau. Mit dem zwei Hektar großen öffentlichen Park, einer Allee entlang der Engelsdorfer Straße und vielen kleineren Grünflächen wurde ein "Grüner Bogen" vom Liebenauer Gürtel zur Puntigamer Brücke gespannt, der nunmehr der Bevölkerung für Freizeit- und Sportmöglichkeiten zur Verfügung steht. Insgesamt sind fast fünf Hektar an neuen Grünflächen mit dem zwei Hektar großen Trassenpark als Herzstück entstanden.

Landesrat Anton Lang zeigt sich von der Synergie begeistert: "Wenn bei wichtigen Infrastrukturprojekten wie dem Südgürtel-Tunnel ein großes Siedlungsgebiet vom massiven Durchzugsverkehr entlastet wird und sozusagen als Begleitmaßnahme auch noch ein großer Park für unterschiedliche Interessen wie Sport, Spiel und Erholung entsteht, dann ist das für alle Beteiligten eine win-win-Situation." Der neue öffentliche Grünraum lädt als Fläche zum Erholen, Kommunizieren und Wohlfühlen ein.

Bürgermeister Siegfried Nagl ist vom Resultat der Oberflächengestaltung angetan: "Viele Liebenauerinnen und Liebenauer haben mir berichtet, dass sie zwar mit ihrer Wohngegend sehr zufrieden sind, allerdings ein Bezirkszentrum vermissen. Genau das wurde nun mit dem Liebenauer Park geschaffen - ein ansprechender Platz für Menschen, wo man sich treffen und verweilen kann."

"Bis vor kurzem war Liebenau geprägt von Einfamilienhäusern mit eigenem Garten, aber wie im gesamten Grazer Raum entstehen hier aktuell zahlreiche Wohnbauten. Gerade für die zukünftige Wohnbevölkerung und hier insbesondere für die sonst oft vergessenen Jugendlichen ist eine große öffentliche Grünfläche in fußläufiger Distanz ein Gewinn an Lebensqualität", ergänzt Stadtbaudirektor Bertram Werle. Tausende Bäume, Stauden und Sträucher sind ebenso zu finden wie ein durchgängiger Geh- und Radweg, ein Kinderspielplatz, eine Hundewiese, Sitz- und Liegegelegenheiten, eine WC-Anlage und Trinkbrunnen.

Der Großteil der Wiesen wird naturnah belassen. Ein großer Bereich des Parks wurde als Kinderspielplatz gestaltet und ausgestattet. In Kooperation mit dem Lionsclub, der neben Bäumen auch Spielgeräte spendierte, wurde auch auf barrierefreie Spielgeräte wert gelegt.

"Die Landschafts- und Freiraumgestaltung des „Grüngürtels über dem Südgürtel" sind das Ergebnis eines Wettbewerbs, an dem sich mehrere eingeladene Planungsbüros beteiligten. Aber auch die Anrainerinnen und Anrainer haben ordentlich mitgemischt", erklärt Robert Wiener, Leiter der Abteilung für Grünraum und Gewässer der Stadt Graz. Um die Interessen der betroffenen Bevölkerung in das Projekt einfließen zu lassen, wurden die Bürgerinnen und Bürger bereits im Vorfeld und später auch nach dem Wettbewerb noch mehrfach in die Gestaltung eingebunden. Neben mehreren Informations- und Diskussionsveranstaltungen war auch eine Online-Beteiligung angeboten worden.

Landesbaudirektor Andreas Tropper sieht sich mit der Inbetriebnahme des Südgürtel-Tunnels bestätigt: "Die Südgürtel-Unterflurtrasse erfüllt ihre Funktion voll und ganz und wird vom ersten Tag an bestens angenommen. Pendlerinnen und Pendler ersparen sich täglich wertvolle Zeit durch den leistungsfähigen, sicheren Tunnel und das Siedlungsgebiet ist, wie geplant, verkehrsberuhigt." Von der Verkehrsfreigabe am 19. Mai bis inklusive 19. Oktober sind exakt 2.228.171 Fahrzeuge durch die zweiröhrige Unterflurtrasse gefahren. An der Oberfläche ist seither Ruhe eingekehrt. Neben vielen weiteren Vorteilen bringt die Begrünungsmaßnahme auch für das Mikroklima im Grazer Süden eine deutliche Verbesserung. Zahlen und Fakten:

500 neue Bäume sowie

4.600 Büsche und Sträucher wurden im Trassenbereich gepflanzt

174 Einzelverträge schloss die Stadt Graz zum Erwerb der für den Südgürtel notwendigen Grundstücke ab

50.000 m2 Gesamtfläche wurden begrünt

20.000 m2 umfasst der neue Trassenpark

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).