Link zur Startseite

Zwischenbilanz bei großer E-Auto-Testaktion „6 Tage um 60 Euro“

Die Energie Steiermark unterstützt die E-Auto-Testaktion „6Tage für 60Euro“: Jedes E-Testauto des steirischen Fahrzeughandels kann mit der E-Steiermark MOBILITÄTSKARTE (= Ladekarte) an jeder E-Steiermark Ladestation (wie hier am neuen P & R in Graz-Webling an der B70) bis März 2018 kostenlos Strom laden. Im Bild von links KoR Ing. Klaus Edelsbrunner (Wirtschaftskammer), Energie-Steiermark-Vorstandsdirektor Martin Graf, Energie-Steiermark-Vorstandssprecher Christian Purrer und Landesrat Anton Lang. © Land Steiermark/Strasser
Die Energie Steiermark unterstützt die E-Auto-Testaktion „6Tage für 60Euro“: Jedes E-Testauto des steirischen Fahrzeughandels kann mit der E-Steiermark MOBILITÄTSKARTE (= Ladekarte) an jeder E-Steiermark Ladestation (wie hier am neuen P & R in Graz-Webling an der B70) bis März 2018 kostenlos Strom laden. Im Bild von links KoR Ing. Klaus Edelsbrunner (Wirtschaftskammer), Energie-Steiermark-Vorstandsdirektor Martin Graf, Energie-Steiermark-Vorstandssprecher Christian Purrer und Landesrat Anton Lang.
© Land Steiermark/Strasser

Auf Initiative von Umweltlandesrat Anton Lang und in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Steiermark / Landesgremium Fahrzeughandel besteht die Möglichkeit, im Zeitraum von Oktober 2017 bis Ende März 2018 landesweit ein E-Auto zum Sonderpreis von 60 Euro eine Woche lang zu testen. Insgesamt stellen dafür landesweit 33 Autohäuser 56 Elektroautos zur Verfügung. „Bisher sind rund 100.000 (!) Kilometer mit den E-Testautos gefahren worden. Das bedeutet zweieinhalb mal um die Welt", so Umweltlandesrat Anton Lang, den besonders freut: „Damit konnten Emissionseinsparungen in der Höhe von rund 20 Tonnen CO2 erreicht werden. Das ist einerseits ein beachtlicher Beitrag zur Luftreinhaltung, andererseits sollen damit viele Landsleute dazu motiviert werden, in Zukunft ständig `elektrisch´ unterwegs zu sein. Die öffentliche Hand fördert ja den Ankauf von E-Autos mit insgesamt 5.000 Euro."

Leider schlägt der Elektromobilität immer noch unbegründete Skepsis entgegen. „Diese Vorurteile kann man nun abbauen, indem man diese innovative Technologie einfach einmal selbst ausprobiert. Die Aktion war bzw. ist ein voller Erfolg, der nur durch die tolle Unterstützung unserer Kooperationspartner möglich wurde", so der Landesrat.

Die Energie Steiermark hat im Rahmen ihrer Kooperation mit dem Land und dem steirischen Fahrzeughandel zur Förderaktion „6 Tage E-Auto testen für 60 Euro" Mobilitätskarten für jedes gemeldete E-Auto zur Verfügung gestellt. „Ob in Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien oder der Schweiz: Mit unserer Mobilitätskarte können die TesterInnen an allen E-Tankstellen der Energie Steiermark, bei unseren elf Partnern des BEÖ sowie bei zahlreichen Partnern im Ausland laden", so Christian Purrer, Vorstandssprecher der Energie Steiermark. Die Energie Steiermark zählt mit rund 220 E-Tankstellen und 650 Ladepunkten zu den größten Errichtern von E-Tankstellen österreichweit. „Seit Februar 2018 ist mit unserer Mobilitätskarte und App das Laden in unserem Tankstellennetz bargeldlos möglich. Nachhaltige Mobilität ist uns ein großes Anliegen, daher unterstützen wir auch die Förderaktion im gesamten Zeitraum mit Gratis-Mobilitätskarten", so Martin Graf, Vorstandsdirektor der Energie Steiermark.

KoR Ing. Klaus Edelsbrunner, Landesgremialobmann des steirischen Fahrzeughandels, betont: „Das Landesgremium Fahrzeughandel ist gerne Projektpartner bei der Aktion „6 Tage E-Auto testen für 60 Euro". Egal ob Elektromobilität, öffentlicher Verkehr oder Individualverkehr - seitens des Fahrzeughandels wird jede Form der Mobilität unterstützt. Voraussetzung ist, dass die Form der Mobilität für den Nutzer von Vorteil ist. Nicht jeder hat die gleichen Anforderungen an Mobilität. Diese wird von vielen Faktoren beeinflusst - Wohnort, Familiensituation, berufliche Situation, etc. Alle diese Faktoren müssen bei der Wahl des Verkehrsmittels berücksichtigt werden. Mit dieser Testaktion kann jeder Kunde für sich (wertfrei) prüfen und beurteilen, ob ein Elektrofahrzeug für ihn und seine Bedürfnisse in Frage kommt. Die steirischen Fahrzeughändler stehen Ihren Kunden dabei gerne mit kompetentem Fachwissen und entsprechenden Fahrzeugen zur Seite."

Es sind übrigens noch einige Testwochen buchbar, nähere Infos erhält man unter:

Externe Verknüpfung http://www.ich-tus.steiermark.at/cms/beitrag/12600347/139290241

Auch künftig Förderung beim Ankauf von E-Autos!

Für alle SteirerInnen, die sich ein E-Auto anschaffen, gibt es 5000 Euro an öffentlicher Förderung. One-stop-shop unter: Externe Verknüpfung https://www.umweltfoerderung.at/ bis längstens Ende 2018. (oder bis das Förderbudget aufgebraucht ist).

Weiterer Kooperationspartner:

  • Firma „DiniTech", ein steirische HighTech-Unternehmen aus Jagerberg bzw. St. Stefan i. R. (Oststeiermark), stellte jeweils ein NRGkick / intelligentes Ladekabel für jedes E-Testauto für 6 Monate zur Verfügung. Jedes E-Testauto kann mit dem NRGkick Ladekabel (ein elektronisch gesichertes Adapterkabel) an herkömmlichen Starkstromsteckdosen (400V-AC) zu Hause bequem und sicher geladen werden. Infolink: Externe Verknüpfung https://www.nrgkick.com/
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).