Link zur Startseite

Programm der heurigen Kindersicherheits-Olympiade vorgestellt

Zivilschutzverband: Kindersicherheit im Mittelpunkt

LH-Stv. Michael Schickhofer (Mitte) präsentierte gemeinsam mit AUVA-Direktor Hannes Weißenbacher (re.) und Zivilschutzverband-Präsident Martin Weber das Programm der "Safety-Tour 2018" 
LH-Stv. Michael Schickhofer (Mitte) präsentierte gemeinsam mit AUVA-Direktor Hannes Weißenbacher (re.) und Zivilschutzverband-Präsident Martin Weber das Programm der "Safety-Tour 2018"
Luden gemeinsam zum Mitmachen bei der Safety-Tour ein: Günter Macher, Anna Schaunitzer, Martin Weber (Zivilschutzverband) mit Sohn Michael, LH-Stv. Michael Schickhofer, Hannes Weißenbacher und Hannes Karpjuk (AUVA) sowie Zivilschutzverband-GF Heribert Uhl (v.l.) © Fotos: Land Steiermark/AldinBektaš; bei Quellenangabe honorarfrei
Luden gemeinsam zum Mitmachen bei der Safety-Tour ein: Günter Macher, Anna Schaunitzer, Martin Weber (Zivilschutzverband) mit Sohn Michael, LH-Stv. Michael Schickhofer, Hannes Weißenbacher und Hannes Karpjuk (AUVA) sowie Zivilschutzverband-GF Heribert Uhl (v.l.)
© Fotos: Land Steiermark/AldinBektaš; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (19. März 2018).- Heute Vormittag (19.3.2018) präsentierte Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer gemeinsam mit dem Zivilschutzverband Steiermark in der Grazer Burg die Schwerpunkte der heurigen „Kindersicherheits-Olympiade" . Zum 19. Mal veranstaltet der Österreichische Zivilschutzverband im Rahmen seiner „Safety Tour” die „Kindersicherheits-Olympiade", bei der jährlich zirka 25.000 Volksschulkinder in ganz Österreich teilnehmen. Die Steiermark ist diesmal mit 216 Volksschulklassen vertreten. Von April bis Juni 2018 sollen den Kindern wichtige Zivil- und Selbstschutzthemen spielerisch mit praktischen Übungen näher gebracht werden.

LH-Stv. Schickhofer unterstrich die Bedeutung der Aktion: „Die Sicherheit unserer Kinder ist das Wichtigste. Als dreifacher Familienvater weiß ich, wie wichtig es ist, dass unsere Kinder lernen, mit den Gefahren des Alltags umzugehen. Die Kindersicherheitsolympiade, die wir in allen steirischen Bezirken veranstalten, leistet dafür einen ganz wichtigen Beitrag. Dabei lernen unsere Kinder, wie sie sich selbst vor den alltäglichen Gefahren schützen können und wie man Unfälle bestmöglich vermeiden kann. Auch der Teamgedanke ist dabei ganz wichtig, damit unsere Kinder lernen, dass es sich lohnt zusammenzuarbeiten und ein Ziel gemeinsam zu erreichen."

Der Direktor der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt Graz (AUVA) Hannes Weißenbacher ergänzte: „Die Safety Tour ermöglicht auch heuer wieder 4500 Kindern in der Steiermark das Thema Sicherheit aktiv, in Bewegung und gemeinsam mit ihren Klassen zu erleben. Diese hochwertige Aktion deckt sich zu 100 Prozent mit dem Präventionsgedanken der AUVA.”

Der steirische Zivilschutz-Präsident Martin Weber erläuterte: „Spezielle Herausforderungen für die Zukunft können nur gemeinsam mit allen Einsatzorganisationen umgesetzt werden. Der Zivilschutzverband soll hier Netzwerker und Bindeglied zu allen Einsatzorganisationen und Gemeinden sein. Die Zukunft beginnt bei der Jugend - die Safety Tour zeigt wie sinnvoll und spaßig Zivilschutzarbeit sein kann!”

Seit 1999 wird die „Safety Tour” jährlich vom Zivilschutzverband veranstaltet und soll Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Volksschulklasse zeigen, wie man sich richtig in Notsituationen verhält. Seither konnten mehr als 500.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich, davon zirka 80.000 steirische Kinder, durch Spiel und Spaß, der Umgang mit Gefahrensituationen vermittelt werden. Für den Teamwettbewerb gibt es Vorbewerbe in allen Bundesländern mit Bezirksbewerben und einem großen Landesfinale, das im Juni in Kapfenberg in der Steiermark stattfinden wird. Beim anschließenden Österreich-Finale im steirischen Knittelfeld ermitteln die Landessieger dann den Bundessieger der „Kinder-Sicherheitsolympiade". Dabei ist stets Wissen und Geschicklichkeit im Bereich Sicherheit gefragt.

Für Rückfragen steht Ihnen Heribert Uhl (GF Zivilschutzverband) unter 0664/9135850 gerne zur Verfügung.  

Graz, am 19. März 2018

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).