Link zur Startseite

Fertigung in Graz sichert tausende steirische Arbeitsplätze

Schützenhöfer und Schickhofer bei Produktionsstart der neuen Mercedes Benz G-Klasse

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer freuen sich über den Produktionsstart der neuen Mercedes Benz G-Klasse in Graz. 
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer freuen sich über den Produktionsstart der neuen Mercedes Benz G-Klasse in Graz.
Schützenhöfer und Schickhofer konnten sich im Rahmen einer Produktionsbesichtigung selbst ein Bild von der neuen G-Klasse machen. 
Schützenhöfer und Schickhofer konnten sich im Rahmen einer Produktionsbesichtigung selbst ein Bild von der neuen G-Klasse machen.
In Liebenau wurde der Startschuss zur Produktion heute mit Magna-Vorstand Günther Apfalter sowie Daimler-Vorstand Ola Källenius und zahlreichen Ehrengästen gefeiert. © Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei
In Liebenau wurde der Startschuss zur Produktion heute mit Magna-Vorstand Günther Apfalter sowie Daimler-Vorstand Ola Källenius und zahlreichen Ehrengästen gefeiert.
© Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (17. Mai 2018).- Am Magna-Gelände in Liebenau erfolgte heute Nachmittag (17.5.2018) der feierliche Startschuss zur Produktion der neuen Mercedes G-Klasse in Graz. Zum Festakt konnte Magna-Vorstand Günther Apfalter sowie Daimler-Vorstand Ola Källenius über 3000 Personen begrüßen. Neben zahlreichen Ehrengästen und hochrangigen Persönlichkeiten von Daimler und Magna, nahmen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Fertigung der Mercedes-Benz G-Klasse beschäftigt sind, teil. Im Rahmen einer Produktionsbesichtigung konnten sich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer dabei ein Bild von der Fertigung des Geländewagens machen, der seit mittlerweile über 35 Jahren am Standort in Graz von Hand gebaut wird.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer unterstrich: „Die Steiermark profitiert von der Fertigung der Mercedes Benz G-Klasse in Graz enorm. Dieses Auto könnte aber nicht bei uns gebaut werden, wenn wir nicht stetig in Forschung und Entwicklung investieren. Das Wichtigste ist, dass es Arbeit für die Menschen in unserer Steiermark gibt. Unser Investment in die Forschung und Entwicklung sichert tausende Arbeitsplätze und garantiert uns und unseren Kindern und Enkelkindern die Jobs der Zukunft.″ Die Produktion der G-Klasse in Graz sei auch ein Aushängeschild für die Steiermark, so Schützenhöfer weiter: „Produkte wie die Mercedes Benz G-Klasse zeigen, dass die Steiermark weltweit als innovativer Standort mit hohen Qualitätsansprüchen wahrgenommen wird.″ 

Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer betonte, dass der Mercedes G ein internationales Symbol für die Steiermark in aller Welt geworden ist: „Wenn man mit dem ‚G′ den Schöckl raufzieht und wenn man die Kraft spürt, die dieses Auto ausstrahlt, kann man der Mannschaft von der Produktion des Mercedes G nur gratulieren. Ich bin heute selbst mit dem neuen ‚G′ Probe gefahren und kann das nur bestätigen. Der Mercedes G ist ein steirisches Ausgängeschild und dafür sind wir sehr dankbar. Nur durch tausende steirische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Magna beziehungsweise Mercedes ist es möglich, dass so ein steirisches Aushängeschild in der ganzen Welt unterwegs ist. Dafür danken wir Ihnen allen.″

Seit mehr als 35 Jahren wird die G-Klasse in der Manufaktur in Graz von Hand gefertigt. Mittlerweile haben über eine Viertelmillion Modelle die Fabrik verlassen. Die Modellvielfalt der G-Klasse stellt besondere Anforderungen an die Produktion und an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Produktion wählen erfahrene Mechaniker aus insgesamt 10.000 Einzelteilen die zirka 3000 passenden aus, um sie dann mit größter Sorgfalt zu einer neuen G-Klasse zusammenzufügen. Erst nach über 100 Mannstunden - fast dreimal so viel wie bei maschinell gefertigten Fahrzeugen - verlässt eine G-Klasse ihren Ursprungsort.

Die G-Klasse (G steht für Geländewagen) ist eine Modellreihe von Mercedes-Benz, die seit 1979 produziert wird. In seiner Grundform wurde das Fahrzeug zwischen 1979 und 2018 kaum verändert, technisch erfuhr es allerdings immer wieder Verbesserungen und Aktualisierungen. Diese betrafen vor allem Motorvarianten, das Interieur und Sicherheitsmerkmale. 2018 präsentierte Mercedes-Benz eine neue Generation.

Der Magna Konzern beschäftigt in der Steiermark rund 13.500 (alle Standorte) der 17.050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich. In Graz befindet sich das weltweit einzige Werk des Konzerns, in dem ganze Fahrzeuge zusammenbaut werden, unter anderem der 5er-BMW, der Jaguar E-Pace und die Mercedes G-Klasse (seit 1979). Magna ist der weltweit am breitesten aufgestellte Automobilzulieferer mit Sitz in Aurora (Ontario). Magna designt, entwickelt und produziert Module, Komponenten und entwickelt und produziert ganze Fahrzeuge, insbesondere für Automobilhersteller und Kleinlastfahrzeughersteller.

 


 Graz, am 17. Mai 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).