Link zur Startseite

Umleitung in der St.-Peter-Hauptstraße wird aufgehoben

Schön langsam biegt der Ausbau der St.-Peter-Hauptstraße in die Zielgerade. © A16
Schön langsam biegt der Ausbau der St.-Peter-Hauptstraße in die Zielgerade.
© A16

Seit Juli 2017 arbeitet man am Teil 2 des Ausbaus der St.-Peter-Hauptstraße. Der Abschnitt zwischen Sternäckerweg und der Kreuzung mit dem St.-Peter-Gürtel wird ausgebaut. „Die seit 16. April bestehende Umleitung von der Styria- über die Maggstraße weiter zum St.-Peter-Gürtel wird nun ab kommenden Montag aufgehoben. Dem angepeilten Fertigstellungstermin des 9,5 Millionen-Projektes mit Schulbeginn im September steht nichts im Wege", sagt Verkehrslandesrat Anton Lang.

Während der zweimonatigen Umleitung wurde primär der südliche, 480 Meter lange Regenwasserkanal, der in ein Versickerungsbecken beim St.-Peter-Gürtel mündet, errichtet. Projektleiter Arnim Tripolt von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Zudem erfolgten Leitungsverlegungen, natürlich wurde auch am Straßenausbau gearbeitet. Für die Asphaltierungsarbeiten der Trag- und Deckschicht werden wir dann die Umleitung für jeweils maximal drei Tage wieder aktivieren. Die ersten Asphaltierungsarbeiten sind in der übernächsten Woche vorgesehen. Mit Anhaltungen und Behinderungen im jeweiligen Bauabschnitt ist nach wie vor zu rechnen."

Für dringende Fragen zum Baugeschehen steht weiterhin die Info-Hotline unter: 0676/8666 0500 zur Verfügung. Ferner beantwortet die Projektleitung im Infobüro Montag von 15.30 - 16.30 Uhr sowie nach Terminvereinbarung (Infobüro: Styriastraße 6, Gelände meindepot-graz) gerne Ihre Fragen.

8. Junii 2018

Externe Verknüpfung weitere Baustellen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).