Link zur Startseite

Zum „70er“ wird die Gnasbachbrücke abgerissen

Die 70 Jahre alte Gnasbachbrücke... © A16
Die 70 Jahre alte Gnasbachbrücke...
© A16
...auf der B 69 wird abgerissen. © A16
...auf der B 69 wird abgerissen.
© A16

Auf der B 69, der Südsteirischen Grenzstraße, beginnen bei km 93,00 ab kommenden Montag die Vorbereitungsarbeiten, bei denen es nur zu leichten Verkehrsbehinderungen kommen wird. Doch ab 10. September wird es dann ernst. „Da wird die 1948 errichtete Gnasbachbrücke bei Mureck abgerissen, wofür eine Totalsperre notwendig ist. Ab spätestens Mitte November sollte dann die neue Brücke, die rund 350.000 Euro kostet, befahrbar sein", informiert Verkehrslandesrat Anton Lang.

Die neue Brücke, deren Lage ident mit jener des bestehenden Objektes sein wird, wird rund zehn Meter lang und in Summe neun Meter breit sein. Die reine Fahrbahnbreite wird sieben Meter betragen. Projektleiter Gerhard Hartmann von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Das neue Tragwerk wird mittels zweier Fertigteillängsträger mit dazwischen aufgelegten Fertigteilplatten hergestellt. Die Längsträger liegen auf neuen Betonwiderlagerbalken auf, die mit Micro-Pfählen rund 15 Meter tiefgegründet werden."

Während der Totalsperre werden der Pkw- und Busverkehr über die L 211 (Gnaserstraße) und die L 265 (Diepersdorferstraße), der Lkw-Verkehr über die L 211 und die L 206 (Stradnerstraße) umgeleitet. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird aufgrund der bachabseitig angrenzenden Rad- und Gehwegbrücke während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten.

31. August 2018

Externe Verknüpfung weitere Baustellen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).