Link zur Startseite

20 Jahre Innovation und Einsatz für das Ausseerland

LH-Stv. Schickhofer gratuliert AKE zum 20-jährigen Jubiläum

LR Barbara Eibinger-Miedl und LH-Stv. Michael Schickhofer gratulierten AKE zum Firmenjubiläum. © Bild: www.ideal-ake.at; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
LR Barbara Eibinger-Miedl und LH-Stv. Michael Schickhofer gratulierten AKE zum Firmenjubiläum.
© Bild: www.ideal-ake.at; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/Pichl-Kainisch (17. September 2018).- Der österreichische Spezialist für Kälte- und Wärmetechnikgeräte „AKE“ ist ein absoluter Vorzeigebetrieb und ein Aushängeschild für steirische Innovation. Aus diesem Grund waren Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl am Freitag (14.9.2018) in Pichl-Kainisch, um persönlich zum 20-jährigen Bestandsjubiläum zu gratulieren. Als 1998 das Betriebsareal in Gmunden keine Erweiterung mehr zuließ, wurde in Bad Aussee eine eigene Fertigungsstätte für Kühlwannen, Verkaufs- und Selbstbedienungsvitrinen gegründet: So entstand die „AKE“ (Ausseer Kälte- und Edelstahl GmbH). Im Jahr 2000 baute das eigenständige Unternehmen eine neue Betriebsstätte in Bad Mitterndorf.

Im Jahr 2003 erfolgte die Erweiterung der Produktion und 2007 die Errichtung des Schau- und Schulungszentrums. 2012 wurde die Produktion aus- und der Verladebetrieb neu gebaut. In den Jahren 2016/2017 erfolgte mit der Erweiterung des Maschinenparks und dem Bau einer neuen Lagerhalle ein großer Meilenstein. Im Jahr 2018 wurde einer der modernsten Prüfräume Europas in Betrieb genommen.

„AKE“ ist einer der größten Arbeitgeber im Ausseerland. Mittlerweile hat das Unternehmen 209 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet aktuell 15 Burschen und drei Mädchen als Lehrlinge aus. „AKE“ ist international für die betriebsinterne Ausbildung und die exzellente Schulung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekannt. Das beste Beispiel dafür ist Franz Kalss aus Altaussee. Er sicherte sich 2017 bei den 44. World Skills in Abu Dhabi den Titel des Vizeweltmeisters im Metallbau. Sein Bruder Josef wurde Vizestaatsmeister bei den Austrian Skills 2016.

Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer unterstrich die Wichtigkeit des Unternehmens für die Region und bekräftigte erneut sein Bekenntnis, die steirischen Unternehmen auf ihrem Erfolgsweg zu unterstützen: „Man kann gar nicht hoch genug schätzen, was Unternehmen wie ,AKE‘ für die steirischen Regionen leisten. Sie sorgen dafür, dass Menschen Jobs haben, von denen sie gut leben können. Sie bilden Jugendliche aus und geben ihnen Zukunftsperspektiven und sie tragen zur hervorragenden Forschungs- und Entwicklungsquote der Steiermark bei. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Ich sehe es als meine Aufgabe, diese Vorzeigebetriebe mit voller Kraft zu unterstützen. Daher ist es in der derzeitigen Lage wichtig, den Fachkräftemangel zu bekämpfen und mehr Jugendliche für eine Lehre zu begeistern. Betriebe wie ,AKE‘ sind der beste Ort, eine Ausbildung zu machen, mit der den Jugendlichen in Zukunft alle Türen offenstehen.“

Graz, am 17. September 2018

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).