Link zur Startseite

B 68: In Pirching wird nun der Turbo gezündet

Sehr zur Freude von Verkehrslandesrat Anton Lang starten quer durch die Steiermark Bauprojekte. © Land Steiermark
Sehr zur Freude von Verkehrslandesrat Anton Lang starten quer durch die Steiermark Bauprojekte.
© Land Steiermark

Beim Teilstück der B 68, Feldbacher Straße, rund um die Autobahnauffahrt Gleisdorf Süd handelte es sich in der Vergangenheit mitunter um einen Unfallhäufungspunkt. Deshalb erließ die Bezirkshauptmannschaft Weiz auf 400 Metern, vom Ortsende Wünschendorf Richtung Süden bis zum Kreisverkehr Pirching, eine 50 km/h-Beschränkung.

Nun wurde in Hofstätten an der Raab ein 2,5 Millionen-Euro-Projekt gestartet, das die Situation zwischen km 1,350 und km 2,250 weiter entschärfen und den Verkehr flüssiger gestalten soll. „Derzeit wird die Liegenschaft des ehemaligen Kindergartens um drei Meter verkleinert. Bis voraussichtlich Mitte Oktober wird der bestehende Kreisverkehr in einen ,Beton-Turbokreis‘ umgebaut, zudem werden eine Geh- und Radwegunterführung und eine Lärmschutzwand errichtet. Die Gemeinde beteiligt sich in Summe mit 200.000 Euro", informiert Verkehrslandesrat Anton Lang.

Abgesehen davon, dass der Kreis in Zukunft also aus widerstandsfähigem Beton ausgeführt sein wird, wird es zur Firma Knittelfelder eine eigene Linksabbiegespur geben. Die installierte Ampel wird über eine Schleife nur dann aktiv, wenn auch tatsächlich ein Fahrzeug wartet. Ebenfalls neu gebaut werden eine Spur Richtung Gleisdorf und eine Spur zur Autobahnauffahrt Richtung Wien. Generell werden künftig alle Auf- und Abfahrten ampelgeregelt sein.

Projektleiter Johannes Pichler von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Die Unterführung für den Geh- und Radweg wird rund 17 Meter lang, dreieinhalb Meter breit, zweieinhalb Meter hoch und als geschlossener Stahlbetonrahmen ausgeführt. Während des Baus voraussichtlich Mitte Juni wird eine Umleitungsstrecke errichtet, die beim Kreisverkehr beginnt und weiter über eine Gemeindestraße führt. Durch diese Umleitungsstrecke kann der Durchlass in einer Bauphase errichtet werden und führt zu einer wesentlichen Bauzeitverkürzung. Derzeit gibt es noch wenig durch den Bau bedingten Behinderungen. Je nach Baufortschritt wird dann der Abschnitt halbseitig gesperrt, wobei aufgrund der gegebenen Fahrbahnbreite immer zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen werden."

14. Mai 2019 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).