Link zur Startseite

Kinder-Tierschutzkonferenz in der Steiermark

LR Anton Lang initiierte die erste Kinder-Tierschutzkonferenz © Land Steiermark/Gründl
LR Anton Lang initiierte die erste Kinder-Tierschutzkonferenz
© Land Steiermark/Gründl

Besonders unseren Kindern ist Tierschutz ein sehr wichtiges Anliegen. Bei der 1. Kinder-Tierschutzkonferenz in Graz  konnten sechs Schulklassen ihre Tierschutz-Projekte präsentieren und Fragen an politische EntscheidungsträgerInnen richten.  

Tierschutzlandesrat Anton Lang, der Initiator der 1. Kinder-Tierschutzkonferenz, betonte: „Ich finde es sehr wichtig, den Kindern ein entsprechendes Podium zu bieten. Mit dieser Konferenz haben sie die Möglichkeit, in die Öffentlichkeit zu treten und sich mit ihrer Stimme und ihren Fragen für die Tiere einzusetzen. Sie lernen dabei kritisch zu denken und an politischen Entscheidungsprozessen teilzunehmen. Das sind Fähigkeiten, die sie auch als Erwachsene brauchen werden. Die Kinder-Tierschutzkonferenz ist ein sehr wichtiges Projekt für mich, denn Tierschutz ist auch mir persönliches ein riesiges Anliegen."

Die steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala- Köck streicht ebenfalls den hohen Wert der Konferenz hervor: „Mit der 1. Kinder-Tierschutzkonferenz wird deutlich, welchen wichtigen Beitrag PädagogInnen für den Tierschutz leisten. Aus gut informierten Kindern werden verantwortungsvolle Erwachsene, denen Tierschutz als Menschen und auch als KonsumentInnen ein wichtiges Anliegen ist."

Mit Unterstützung des international anerkannten Vereins „Tierschutz macht Schule" konnten die Schulklassen ihr Wissen über die Bedürfnisse von Heimtieren, Wildtieren und Nutztieren vertiefen. Teilgenommen haben Schulklassen des BG/BORG HIB Liebenau, der NMS Weißkirchen, der Neuen Musik-Mittelschule Weiz II , der Neuen Mittelschule Fehring, der NMS Liezen und des BG/BRG Seebacher. Im Rahmen der Kinder-Tierschutz-Konferenz haben die SchülerInnen auch an Exkursionen teilgenommen. Kooperationspartner und Exkursionsstandorte waren zum Thema Heimtiere die Arche Noah, die Tierstube Kapfenberg, zum Thema Nutztiere die HBLFA Raumberg-Gumpenstein und der landwirtschaftliche Betrieb von Steiner Johann sowie für das Thema Wildtiere die Tierwelt Herberstein und das Naturschutzzentrum Weitental. Im Zuge der Nachbearbeitung der Exkursionen durch eine zertifizierte Tierschutzreferentin sind zahlreiche Fragen bei den SchülerInnen aufgetaucht, die bei der Konferenz diskutiert wurden. Folgende Fragen brannten den Kindern dabei unter den Nägeln: „Wie alt wird ein Rind?", „Was kann ich tun, wenn ich merke, dass ein Tier nicht gut behandelt wird?", „Welche Tiere werden im Tierheim abgegeben und warum?", „Was tut das Land Steiermark gegen Streunerkatzen?" und „Herr Lang, was gefällt Ihnen besonders gut an Ihrer Arbeit als Tierschutzlandesrat?"

Lea Mirwald, Geschäftsführerin vom Verein „Tierschutz macht Schule" beschrieb die Begeisterung der Kinder am Thema Tierschutz: „Nach dem Motto `Dein Wissen hilft Tieren´ haben sie mit Feuereifer unsere beliebten Unterrichtshefte gelesen und an den Exkursionen teilgenommen. Es ist erstaunlich und berührend, wie gut sich die Kinder auf die 1. Tierschutz-Konferenz vorbereitet haben."

Und die Hausherrin, Landtagspräsidentin Bettina Vollath, betonte die Wichtigkeit von Tierschutz in jungen Jahren: „Tierschutz geht uns alle an, daher freut es mich besonders, wenn bereits in jungen Jahren Bewusstsein dafür geschaffen wird, dass wir Menschen nicht alleine auf diesem Erdball leben. Die erste Kinder-Tierschutzkonferenz bietet jungen Menschen einen Rahmen, sich mit verschiedensten Bereichen zum Thema Tierschutz zu beschäftigen und im lebhaften Austausch miteinander und mit Expertinnen und Experten wichtige Einblicke zu erhalten. Ich freue mich sehr, dass die Steiermark auch in diesem Bereich Innovation lebt und bin mir sicher, dass dieses Projekt nachhaltig von Erfolg geprägt sein wird."

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).