Link zur Startseite

Spatenstich für den Radweg Leoben-Hinterberg

LR Anton Lang und Bgm. Kurt Wallner © Freisinger
LR Anton Lang und Bgm. Kurt Wallner
© Freisinger

„Mit der Errichtung des neuen Radweges entlang der alten Bahntrasse zwischen Hinterberg und Leoben-Stadt geht ein langersehnter Wunsch der Bevölkerung in Erfüllung. Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieses tolle Radwege-Projekt realisiert werden kann", so der steirische Verkehrslandesrat Anton Lang.

„Mit diesem Radweg wird der Naherholungsraum für den Stadtteil Leoben-Hinterberg ausgebaut. In weiterer Folge ist beabsichtigt, den gesamten Murraum von Hinterberg über Leitendorf, Innenstadt, Judendorf, Lerchenfeld bis Proleber Siedlung als Geh- und Radweg aufzuschließen. Man kann dann auf rund neun Kilometern quer durch die Stadt Leoben radeln", informiert Bürgermeister Kurt Wallner.

Der Radweg Leoben­Hinterberg ist rund drei Kilometer lang und wird vollständig beleuchtet. Die Beleuchtung erfolgt über die bestehenden Oberleitungsmasten. Es wird entlang der Bahntrasse auch Bänke zum Ausruhen und zusätzlich an zwei Stellen Trinkbrunnen geben.

Beginnend im Osten bei der Josef Heißl-Straße sind vorerst Zufahrtsmöglichkeiten bei der Hammerlinggasse, bei der Bahnübersetzung - Naturfreundeweg und in der Fabriksgasse geplant. Zukünftig soll der Geh- und Radweg über den ehemaligen Bahnhof Leoben-Göß zur Donawitzer Straße weitergeführt werden.

In weiterer Folge soll der Radweg über den ehemaligen Bahnhof Leoben­Göß zur Donawitzer Straße weitergeführt werden.

Die Eröffnung ist für Ende September geplant.

Die Stadt Leoben investiert 1,3 Mio. Euro in dieses Projekt. Finanzielle Unterstützung erfolgt auch durch das Land Steiermark.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).