Link zur Startseite

Pfaffensattel für über einen Monat gesperrt

Bis voraussichtlich Ende September erfolgen am Pfaffensattel jede Menge Sanierungsmaßnahmen.  © A16
Bis voraussichtlich Ende September erfolgen am Pfaffensattel jede Menge Sanierungsmaßnahmen.
© A16

Aufgrund von Sanierungsarbeiten wird der Pfaffensattel, die L 117 (Pfaffensattelstraße), ab kommenden Montag, den 19. August, bis voraussichtlich Ende September gesperrt. „In der Zeit werden zwei Kilometer Fahrbahn mittels Zementstabilisierung und die 47 Jahre Kögelstattbrücke saniert, eine Gewölbedurchlass wird überhaupt abgetragen und durch ein Wellrohr ersetzt. Insgesamt fließen rund 800.000 Euro in das Bauvorhaben bei Spital am Semmering", erklärt Verkehrslandesrat Anton Lang.

Zwischen km 8,100 und km 10,100 werden also sämtliche Asphaltschichten abgefräst, der Unterbau wird mit einer 30 Zentimeter starken Zementstabilisierung erneuert. Asphaltiert werden eine acht Zentimeter starke Trag- und eine drei Zentimeter starke Deckschicht.

Bei der rund sechs Meter langen Kögelstattbrücke (km 9,720) werden der Fahrbahnbelag und die Abdichtungen erneuert.

Die Umleitung erfolgt über die L 407 (Feistritzsattelstraße), die B 72 (Weizer Straße), die L 130 (Schwöbingerstraße) und die L 118 (Semmering Begleitstraße).

„Um die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig auf die Sperre vorzubereiten, sind bereits Hinweistafeln montiert. Die Umleitung selbst wird natürlich umfassend beschildert", weiß Michael Hecker von der Baubezirksleitung Obersteiermark Ost.

16. August 2019

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).