Link zur Startseite

L 118: In St. Barbara startet Sanierung

Für mehr Sicherheit wird eine Querungshilfe für Fußgänger errichtet.  © A16
Für mehr Sicherheit wird eine Querungshilfe für Fußgänger errichtet.
© A16

Ab heute, den 26. August, startet in Sankt Barbara im Mürztal zwischen den Ortsteilen Mitterdorf - Freßnitz ein weiteres Sanierungsvorhaben. „Auf der L 118, der Semmering Begleitstraße, werden ein 800 Meter langer Fahrbahnabschnitt und der Geh- und Radweg auf einer Länge von 670 Metern saniert, der Radweg wird zudem auf zweieinhalb Meter verbreitert. Zusätzlich wird bei der Kreuzung mit der Dorfstraße eine Querungshilfe errichtet, womit FußgängerInnen die L 118 dann schneller und vor allem sicherer queren können. In Summe fließen 550.000 Euro in das Vorhaben, die Gemeinde steuert knapp 90.000 Euro bei", informiert Verkehrslandesrat Anton Lang.

Die Sanierung von km 23,200 bis km 24,070 erfolgt durch Abfräsen der Asphaltschichten zwischen zwölf und 16 Zentimeter. Neu asphaltiert werden dann eine acht cm bzw. zwölf Zentimeter starke Tragschichte und eine drei Zentimeter starke Deckschicht.

Beim Geh- und Radweg wird neben den Asphaltschichten auch der Unterbau in einer Stärke von 30 Zentimeter erneuert.

Die sogenannte Sonnleitbachbrücke bei km 23,902, die eine Fußgängerunterführung ist, wurde 1960 errichtet. Hier werden Isolierung, Kittfugen und Belagsaufbau erneuert. Projektleiter Wolfgang Wiesler von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Da diese Unterführung nicht behindertengerecht ausgeführt ist, wird eben an dieser Stelle die Querungshilfe gebaut. Bis zur Fertigstellung Ende September wird der Verkehr wechselweise mit Ampeln angehalten."

26. August 2019

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).