Link zur Startseite

„Frauenfußball-Akademie - Sturm Graz“ heute in Landesregierung beschlossen

Sportlandesrat Anton Lang und Sturm-Präsident Christian Jauk freuen sich über die neue Frauenfußball-Akademie - Sturm Graz. © Land Steiermark
Sportlandesrat Anton Lang und Sturm-Präsident Christian Jauk freuen sich über die neue Frauenfußball-Akademie - Sturm Graz.
© Land Steiermark

Mit Start der Saison 2019/2020 hat die steirische „Frauen Akademie Steiermark - Sturm Graz" den Betrieb aufgenommen. Ziel ist es, jährlich bis zu acht neue Spielerinnen aufzunehmen. Die jahrgangsübergreifende Höchstzahl wird bei rund 28 Akademiespielerinnen liegen. Die Akademie bietet den Spielerinnen eine optimale Voraussetzung, damit sich die Talente sportlich, schulisch und beruflich entwickeln und zu Persönlichkeiten heranreifen können. Die Hauptziele der Akademie sind es, Spitzenspielerinnen auszubilden und eine Akademiemannschaft in der verbandsrechtlich höchstmöglichen Liga Österreichs zu stellen.

Sportlandesrat Anton Lang: „Es ist mir ein wichtiges Anliegen, die Steirerinnen und Steirer, insbesondere unsere Kinder und Jugendlichen, zu mehr Sport zu motivieren. Mit der Frauenakademie bietet man jungen Mädchen und Frauen die Möglichkeit, eine Top-Ausbildung, sowohl sportlich als auch schulisch, zu erhalten. Einer entsprechenden Karriere sollte dann nichts mehr im Wege stehen."

Geschäftsführer Sturm Graz Thomas Tebbich: „Als Bundesligist ist Sturm Graz Pionier im österreichischen Frauenfußball. Deshalb freut es mich besonders, dass wir es nun gemeinsam mit dem steirischen Fußball Verband und mit großartiger Unterstützung von Sportlandesrat Anton Lang geschafft haben, die Frauen Akademie Steiermark - Sturm Graz GmbH zu gründen. Damit stellen wir den steirischen Fußballerinnen eine qualitativ hochwertige und auch zukunftsorientierte Ausbildungsplattform zur Verfügung."

Sportstadtrat Kurt Hohensinner: „Mädchen und Frauen für den Sport zu begeistern ist uns als Stadt ein besonderes Anliegen. Mit der neuen Nachwuchsakademie setzen wir einen wichtigen Meilenstein für den Frauenfußball.  Gemeinsam mit dem Land Steiermark schaffen wir eine attraktive Förderungs- und Ausbildungsstruktur für den Frauenfußball und ermöglichen es jungen Talenten zu reifen und ihre Karrieren voranzutreiben. Ich bin mir sicher, die Mannschaften des SK Sturm werden mit diesen Talenten viele Erfolge feiern, und hoffe, die eine oder andere auch im Nationalteam wiederzusehen."

Präsident Fußballverband Steiermark Wolfgang Bartosch: „Die Gründung der Frauenfußballakademie Steiermark - Sturm Graz ist ein Meilenstein in der Entwicklung des Mädchen- und Frauenfußballs für den südlichen Raum Österreichs und über die Grenzen hinweg. Es freut mich, dass der Sportlandesrat dieses Projekt von Beginn an aktiv unterstützt hat"

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).