Link zur Startseite

Top-Ausbildung für tägliche Herausforderungen

Landesräte Christopher Drexler und Anton Lang. © Land Steiermark / A 16
Landesräte Christopher Drexler und Anton Lang.
© Land Steiermark / A 16

Im Jahr 1998 wurde das Bundesgesetz für den Lehrberuf „Straßenerhaltungsfachmann" beschlossen, ein Jahr später wurden die ersten Lehrlinge beim Land Steiermark, sprich beim Landesstraßenerhaltungsdienst aufgenommen. Die Ausbildung dauert drei Jahre und zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus. „Die Ausbildungsinhalte reichen etwa von baulichen Maßnahmen und handwerklichen Fähigkeiten über die Erhaltung und richtige Pflege des Landesstraßennetzes bis hin zur Grünpflege und den Winterdiensteinsätzen. Hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für den steirischen Straßendienst von höchster Bedeutung. Denn mit ihrem täglichen, professionellen Einsatz tragen unsere ,orangen Engel‘ enorm viel zur Lebens- und Standortqualität und vor allem auch zu noch mehr Verkehrssicherheit bei", erklärt Verkehrslandesrat Anton Lang.

Und Personallandesrat Christopher Drexler liefert die dazugehörigen Zahlen: „Seit 1999 durchliefen drei Kolleginnen und 192 Kollegen die Ausbildung. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich beim aktuellen STED-Lehrlingsbeauftragten Bertram Lick und seinem Vorgänger Herbert Pucher. Lediglich acht verließen das Land oder wurden nicht verlängert. Denn unser Ziel ist ganz klar, dass jene jungen Menschen, die wir als Lehrlinge aufnehmen, auch beim Land ihre Karriere fortsetzen können."


Natürlich wurden in den letzten 20 Jahren auch die Ausbildungsinhalte hinsichtlich neuer Herausforderungen immer wieder weiterentwickelt. „So wurden zum Beispiel 2004 sogenannte Lehrlingsbaustellen eingeführt, bei denen unsere Lehrlinge unter Anleitung für Planung, Bestellung bis hin zur Umsetzung zuständig sind. Auch eine Praxiswoche in der Bauakademie Übelbach oder zusätzliche Ausbildungstage in Gröbming haben die Qualität erhöht, der jährliche Landes- und Bundeslehrlingswettbewerb sorgen für zusätzliche Motivation. Aktuell haben wir 30 Lehrlinge in Ausbildung. Denn ohne Lehrlinge geht es einfach nicht mehr", so Franz Zenz, Leiter des Straßenerhaltungsdienstes.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).