Link zur Startseite

Gollersattel ab Freitagnachmittag wieder befahrbar

Am Gollersattel kam "schweres Gerät" zum Einsatz. © A16/STED
Am Gollersattel kam "schweres Gerät" zum Einsatz.
© A16/STED

Nach einer Rutschung und Gefahr im Verzug musste die L 357 (Gollerstraße) bei km 10,00 am 10. Juli im Raum Arzberg (Gemeinde Passail) komplett gesperrt werden. „Nach umfassenden Sicherungsmaßnahmen kann der Abschnitt nun am Gollersattel ab kommenden Freitagnachmittag zumindest einspurig wieder befahren werden. In Summe kommen uns die Maßnahmen auf knapp 50.000 Euro", sagt Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Und Franz Zenz, Leiter des Straßenerhaltungsdienstes, erklärt die Maßnahmen im Detail: „Mit 310 Metern Bodenvernagelung und bis zu neun Meter langen Bodennägeln wurde die Rutschung ,verdübelt‘. Dazu wurden 100 Quadratmeter Böschungsgitter verlegt und Maßnahmen zur Begrünung umgesetzt. Von der Straßenmeisterei Weiz wurden unter anderem die von der Rutschung beschädigten Leitschienen erneuert."

22. Juli 2020

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).