Die steiermärkische Landesregierung
© Land Steiermark

"Inwiefern sich das Corona-Virus weiterverbreitet, hängt von der Disziplin jeder einzelnen Person ab!“

Appell an die Steirerinnen und Steirer

LH Schützenhöfer, LH Lang und Vertreter der Sozialpartner, Banken sowie des Städte- und Gemeindebundes appellieren gemeinsam an die Steirerinnen und Steirer. © Land Steiermark/Streibl; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei
LH Schützenhöfer, LH Lang und Vertreter der Sozialpartner, Banken sowie des Städte- und Gemeindebundes appellieren gemeinsam an die Steirerinnen und Steirer.
© Land Steiermark/Streibl; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (2. September 2020).- In Anlehnung an die mahnenden Worte der Bundesregierung und unter Bezugnahme auf den gestern (1.9.2020) stattgefundenen Sozialpartnergipfel richten sich auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang sowie Vertreter der Sozialpartner, der Banken sowie des Städte- und Gemeindebundes mit einem Appell an die Steirerinnen und Steirer. Denn nur mit vereinten Kräften könne die Verbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden.

„Die kommenden Wochen werden uns alle coronabedingt neuerlich vor große Herausforderungen stellen. Inwiefern sich das Corona-Virus weiterverbreitet und unsere Gesundheit wie Wirtschaft gefährdet, hängt von der Disziplin jeder einzelnen Person ab. Wir appellieren daher an die Eigenverantwortung aller, die einfachen Hygiene-Maßnahmen zu berücksichtigen und andere dabei zu unterstützen. Konkret geht es darum den Ein-Meter-Mindestabstand einzuhalten, hohen Wert auf das Händewaschen und desinfizieren zu legen und gemäß Vorgabe einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Ob es also zu einer zweiten Welle kommt, liegt nicht primär am Virus, es liegt an uns allen“, so der Appell. „Im Übrigen tun wir gemeinsam alles, um die Wirtschaft in Schwung zu bringen. Die öffentliche Hand muss Vorreiter sein. Wir brauchen jetzt Zuversicht und Entschlossenheit, damit wir die Arbeitsplätze dauerhaft sichern.“

Graz, am 2. September 2020

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Denise Kallweit unter Tel.: +43 (316) 877-5854, bzw. Mobil: +43 (676) 86665854 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: denise.kallweit@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).