Die steiermärkische Landesregierung
© Land Steiermark

Traditionelle Flaggenparade vor dem Nationalfeiertag

Steirische Einsatzorganisationen im Hof der Grazer Burg

Die Flaggenparade 2020 im Grazer Burghof. © Bilder: Land Steiermark/Jesse Streibl; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Die Flaggenparade 2020 im Grazer Burghof.
© Bilder: Land Steiermark/Jesse Streibl; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Die Flaggenparade fand diesmal auf Grund der Corona-Pandemie unter Einschränkungen statt. 
Die Flaggenparade fand diesmal auf Grund der Corona-Pandemie unter Einschränkungen statt.
LH Hermann Schützenhöfer dankte den Einsatzorganisationen für ihren Dienst an der Allgemeinheit. 
LH Hermann Schützenhöfer dankte den Einsatzorganisationen für ihren Dienst an der Allgemeinheit.
Rotkreuz-Präsident Werner Weinberger hielt die Festansprache im Namen aller Einsatzorganisationen. 
Rotkreuz-Präsident Werner Weinberger hielt die Festansprache im Namen aller Einsatzorganisationen.
Diesmal diente die Grazer Burg als Kulisse für die Flaggenparade. 
Diesmal diente die Grazer Burg als Kulisse für die Flaggenparade.

Graz (23. Oktober 2020).- Seit 1983 findet im Vorfeld des Nationalfeiertages in Graz die traditionelle Flaggenparade der steirischen Einsatzorganisationen statt. Auf Grund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie gab es heute Abend (23.10.2020) eine Flaggenparade der etwas anderen Art – mit deutlich reduzierter Teilnehmerzahl, Maskenpflicht und ohne anwesende Zuschauerinnen und Zuschauer. Anders als in den Jahren zuvor fand die Flaggenparade daher auch nicht am Grazer Hauptplatz, sondern im Hof der Grazer Burg statt. Als einzige Musikkapelle gestaltete diesmal die Militärmusik Steiermark das Programm. Als Festredner sprachen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Rotkreuz-Präsident Werner Weinhofer als Vertreter der Einsatzorganisationen. Teilgenommen haben unter anderem auch LH-Stv. Anton Lang, Militärkommandant Heinz Zöllner, Landespolizeikommandant Gerald Ortner, Feuerwehrpräsident Albert Kern, Landesfeuerwehrkommandant Reinhard Leichtfried und Landesamtsdirektorin Brigitte Scherz-Schaar. 

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer betonte: „Unsere Vorstellung von Normalität, von öffentlichem Leben, von sozialem Miteinander – all das wird derzeit auf die Probe gestellt wie nie zuvor. Auch wenn wir heute keine Flaggenparade in gewohntem Rahmen erleben, so bin ich sehr dankbar, dass diese Veranstaltung überhaupt stattfinden kann. Gerade unsere Einsatzorganisationen sind seit vielen Monaten unter besonders schwierigen Bedingungen im Einsatz. Jeden Tag gehen Sie aufs Neue an Ihre Arbeit und sind für die Menschen da." Landeshauptmann-Stv. Anton Lang unterstreicht: „Die traditionelle Flaggenparade der Einsatzorganisationen ist mittlerweile ein wichtiger Teil im Rahmen der Feierlichkeiten zum österreichischen Nationalfeiertag. Wir alle sehen täglich, wie wichtig unsere Einsatzorganisationen für die Versorgung und die Sicherheit in der Steiermark sind. Ich danke allen Hauptamtlichen und auch den tausenden Freiwilligen für ihren täglichen Einsatz. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt unserer Gesellschaft.“

Trotz der Einschränkungen hatten heuer alle Steirerinnen und Steirer die Möglichkeit, virtuell bei der Flaggenparade dabei zu sein: Der ORF Steiermark hat erstmals die Flaggenparade via Livestream im Internet übertragen.

Graz, am 23. Oktober 2020

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).