Die steiermärkische Landesregierung
© Land Steiermark

Land vergibt Förderpreise für Absolventen der Universität für Angewandte Kunst

Neue Preiskategorie für künstlerischen Nachwuchs der Steiermark

LR Drexler mit der MELA-Skulptur © Sebastian Reiser
LR Drexler mit der MELA-Skulptur
© Sebastian Reiser

Mit dem Jahr 2021 werden die Kunst- und Kulturpreise des Landes Steiermark um eine Kategorie reicher. Auf Antrag von Kulturlandesrat Christopher Drexler hat die Landesregierung beschlossen „Förderpreise des Landes Steiermark in Kooperation mit der Universität für Angewandte Kunst in Wien" zu vergeben.

Kulturlandesrat Christopher Drexler: „Mit den Kunst- und Kulturpreisen des Landes Steiermark würdigen wir das umfassende und beeindruckende Wirken der steirischen Kunstschaffenden. Ich freue mich ganz besonders, dass wir mit den neuen Förderpreisen, die wir in Kooperation mit der international hoch anerkannten Universität für Angewandte Kunst in Wien vergeben werden, junge Künstlerinnen und Künstler auszeichnen können. Damit stärken wir den künstlerischen Nachwuchs der Steiermark und rücken die Leistungen der Absolventinnen und Absolventen mit Bezug zu unserem Bundesland stärker in die öffentliche Aufmerksamkeit. Wir können stolz auf unsere jungen Künstlerinnen und Künstler sein und werden das auf diesem Wege unterstreichen."

Bernhard Kernegger, Vizerektor für Lehre und Entwicklung der Universität für Angewandte Kunst Wien: „Seitens der Angewandten freue ich mich ganz besonders, dass sich unsere langjährige Verbindung mit der Steiermark, besonders intensiv etwa mit der Grazer Ortweinschule, nun auch in zwei Förderungspreisen für Absolventinnen und Absolventen mit Steiermark-Bezug ausdrückt; ich danke besonders dem Kulturressort für das große Engagement im Vorfeld!"

Die Vergabemodalitäten der Förderpreise
Die „Förderpreise des Landes Steiermark in Kooperation mit der Universität für Angewandte Kunst in Wien" werden mit 2021 für fünf Jahre als Pilotprojekt an jeweils zwei Absolventinnen und Absolventen der „Angewandten" mit Steiermarkbezug vergeben werden. Sie sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert und werden durch Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung auf Basis eines Vorschlags der Jury der Universität für Angewandte Kunst Wien vergeben. Die Preise werden im Zuge der akademischen Feier an der Universität für Angewandte Kunst durch einen Repräsentanten des Landes Steiermark verliehen. Wie für alle Landeskulturpreise wird neben dem Preisgeld je eine MELA-Skulptur überreicht.


Michael Eisner
Pressesprecher
Büro Landesrat Mag. Christopher Drexler
Mail: michael.eisner@stmk.gv.at 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).