Die steiermärkische Landesregierung
© Land Steiermark

L 373: Jede Menge Maßnahmen im Raum Zettling

Bis Ende August werden in Summe 4,6 Millionen Euro verbaut.

Jede Menge Maßnahmen werden rund um die L 373 umgesetzt. © A16
Jede Menge Maßnahmen werden rund um die L 373 umgesetzt.
© A16
An der neuen L 397 wurde bereits ein Kreisverkehr errichtet. © A16
An der neuen L 397 wurde bereits ein Kreisverkehr errichtet.
© A16

„Zwischen der Autobahnanschlussstelle Kalsdorf und dem Kreisverkehr im Gewerbegebiet Kalsdorf kommt die L 373, die Bierbaumer Straße, durch die gewerbliche Entwicklung sowie dem zunehmenden Verkehr vermehrt an ihre Kapazitätsgrenzen. Mit einem schrittweisen, vierstreifigen Ausbau der L 373 und einer Verlegung der L 397, der Gradenfelder Straße, soll nun dieser Entwicklung auch infrastrukturell Rechnung getragen werden. Das bereits gestartete Bauvorhaben wird in Summe rund 4,6 Millionen Euro kosten, wobei der Landesanteil auf knapp 3,3 Millionen Euro kommt", so Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Die L 373 wird nun im Bereich direkt östlich der Autobahnbrücke auf einer Länge von exakt 568 Meter vierstreifig ausgebaut. Projektleiter Thomas Karl von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Dementsprechend wird die bestehende Kreuzung L 373/Frikusweg/Sternweg an die ausgebaute Landesstraße angebunden, adaptiert und mit einer Ampelanlage versehen. Im Zuge der Verbreiterung der Landesstraße werden auch die Autobahnrampen angepasst, die Fahrbahn saniert und ebenfalls mit Ampelanlagen ausgestattet."

Um die Fahrbahnsanierungen an den Autobahnrampen umsetzen zu können, sind folgende Totalsperren vorgesehen:

  • 15. März bis 2. April 2021
    Sperre der Abfahrtsrampe Kalsdorf von Slowenien (Süden) kommend und Sperre der Auffahrtsrampe nach Graz

  • 7. April bis 30. April 2021
    Sperre der Abfahrtsrampe Kalsdorf von Graz (Norden) kommend und Sperre der Auffahrtsrampe nach Slowenien.

Die beschilderte Umleitung führt jeweils über die L 397.

Durch den Ausbau der Kreuzung L373/Frikusweg/Sternweg kann die L 397 verlegt und an diese Kreuzung angeschlossen werden, womit die Anzahl der Kreuzungen auf der L 373 reduziert wird. Dadurch ist in Zukunft eine direkte Anbindung des CCG (Cargo Center Graz) an die L 373 über die neu errichtete L 397 möglich. Die Kosten der Neuerrichtung der L 397 werden durch die CCG Nord Projektentwicklung GmbH getragen.

Bis voraussichtlich Ende August wird das gesamte Projekt in Zusammenarbeit mit den Marktgemeinden Premstätten, Kalsdorf, der ASFINAG und diversen Leitungsträgern abgewickelt. Dabei werden zusätzliche Maßnahmen im Umfang von ca. 528.000 Euro von den Marktgemeinden, ca. 575.000 Euro von der ASFINAG und ca. 220.000 Euro von den Leitungsträgern umgesetzt. Je nach Baufortschritt wird der Verkehr auf der L 373 in dem jeweiligen Abschnitt wechselweise angehalten.

26. Februar 2021

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).