Die steiermärkische Landesregierung
© Land Steiermark

B 72 nach Felssturz wieder einspurig befahrbar

Sicherungsmaßnahmen sollten vor Ostern abgeschlossen sein

Nachdem der Abschnitt geräumt wurde, können die Sanierungsmaßnahmen starten. © STED/Holler
Nachdem der Abschnitt geräumt wurde, können die Sanierungsmaßnahmen starten.© STED/Holler

Nach einem Felssturz und Gefahr in Verzug musste die B 72, Weizer Straße, zwischen Birkfeld und der Abzweigung Strallegg bei Kilometer 56 gestern komplett gesperrt werden. Nach mittlerweile erfolgten Räumungsarbeiten und einer erneuten Beurteilung durch Landesgeologen Marc-André Rapp vom Straßenerhaltungsdienst ist nun die Richtungsfahrbahn Birkfeld wieder befahrbar.

„Durch die derzeit extremen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht ist die Gefahr von Felsstürzen sehr hoch. Die nun wieder befahrbare Spur ist mit 1,20 Meter hohen, miteinander verbundenen Betonleitwänden gesichert. Läuft alles nach Plan, sollten die nun notwendigen Felssicherungsmaßnahmen noch vor Ostern, also Anfang April abgeschlossen werden können", informiert Verkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Die Maßnahmen im Detail beschreibt Projektleiter Rapp wie folgt: „Um die Felsvernet-zung im Ausmaß von rund 500 Quadratmeter und einer Höhe von bis zu zwölf Meter fixieren zu können, werden an die 50 Felsnägel mit bis zu acht Meter Länge gebohrt. Wir rechnen mit Kosten von rund 80.000 Euro."

Während den Arbeiten wird der Verkehr wechselweise angehalten..

4. März 2021

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).