Die steiermärkische Landesregierung
© Land Steiermark

Dringende Felssicherungsmaßnahmen bei Semriach

Verkehrsbehinderungen auf der L 318.

Heute und morgen Vormittag... © STED
Heute und morgen Vormittag...© STED
...ist das Bohrgerät noch im Einsatz. © STED
...ist das Bohrgerät noch im Einsatz.© STED

„Die ständigen und teils starken Niederschläge in den letzten Tagen und auch Steinschlagereignisse machen es erforderlich, dass an der L 318, der Semriacher Straße, zwischen ,Stecher Steinbruch‘ und Semriach Felssicherungs- und Sanierungsmaßnahmen an der bestehenden Verbauung durchgeführt werden. Deshalb ist die L 318 im Bereich von km 7,2 bis heute Abend und morgen Vormittag nur einspurig befahrbar, es kommt zu kurzen Verkehrsanhaltungen. Die Kosten der Sofortmaßnahmen belaufen sich auf rund 15.000 Euro", berichtet Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Um die notwendigen Arbeiten umsetzen zu können, ist heute und morgen ein Bohrgerät im Einsatz. Geologe Marc-André Rapp vom Straßenerhaltungsdienst: „In Summe werden acht Stück Felsnägel mit einer Länge zwischen fünf und acht Meter gebohrt. Je nach Witterung erfolgen in der nächsten Woche dann noch Felsräumarbeiten, bei denen es noch zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen kann."

Unterstützt werden die Arbeiten von Mitarbeitern der Straßenmeisterei Graz-Nord unter der Führung von Straßenmeister Helmut Niesenbacher.

26. Mai 2021

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).