Die steiermärkische Landesregierung
© Land Steiermark

Die Bilanz: „Der große steirische Frühjahrsputz 2021“

Rund 235.000 Kilogramm Müll wurden gesammelt

Auszeichnung von Barbara Größbauer aus Bad Gams: Gewinnerin Barbara Größbauer, Referatsleiterin Ingrid Winter, Fachgruppenobfrau KommR Daniela Müller-Mezin, ORF Steiermark Landesdirektor Gerhard Koch, Obmann des Dachverbandes der steirischen Abfallwirtschaftsverbände Wolfgang Neubauer und Nachhaltigkeitslandesrat Hans Seitinger (v.l.). © Pixelmaker.at; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei
Auszeichnung von Barbara Größbauer aus Bad Gams: Gewinnerin Barbara Größbauer, Referatsleiterin Ingrid Winter, Fachgruppenobfrau KommR Daniela Müller-Mezin, ORF Steiermark Landesdirektor Gerhard Koch, Obmann des Dachverbandes der steirischen Abfallwirtschaftsverbände Wolfgang Neubauer und Nachhaltigkeitslandesrat Hans Seitinger (v.l.).© Pixelmaker.at; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (12. Juli 2021).- Die gesamte Steiermark war von 14. April bis 29. Mai 2021 beim „Großen steirischen Frühjahrsputz" dazu eingeladen, ein Zeichen gegen das unbedachte Wegwerfen von Müll zu setzen und Wiesen, Wälder, Bachläufe, Grünanlagen, öffentliche Flächen... zu reinigen. Mehr als 38.000 Personen haben dieses Jahr – unter Einhaltung aller COVID-19-Schutzmaßnahmen – an der Umweltaktion teilgenommen! Rund 235.000 Kilogramm Müll wurden dabei gesammelt und der fachgerechten Entsorgung zugeführt. Die Projektpartnerinnen und Projektpartner danken allen Mitwirkenden für die großartige Unterstützung!

Die Aktion 2021
Nach der Corona-bedingten Absage im Vorjahr fand „Der große steirische Frühjahrsputz“ heuer seine Fortsetzung. Die Projektpartner das Lebensressort des Landes Steiermark, die Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement der WKO Steiermark, der Dachverband der steirischen Abfallwirtschaftsverbände und der ORF Steiermark riefen das 13. Mal zur Umweltaktion auf: Von 14. April bis 29. Mai 2021 waren in der Steiermark wieder alle Interessierten dazu eingeladen, am „Großen steirischen Frühjahrsputz“ mitzuwirken und – im Rahmen aller COVID-19-Schutzmaßnahmen – zurückgelassenen Müll einzusammeln und öffentliche Flächen zu reinigen. Mehr als 38.000 Personen haben die Idee begeistert aufgegriffen und nahmen am „Frühjahrsputz 2021" teil. Das Motto lautete „Stop Littering“!

„Der große steirische Frühjahrsputz 2021“ wurde aktiv mitgetragen:

  • in 263 Gemeinden
  • von 239 Schulen mit 16.334 Personen (Schüler/innen inkl. Begleitpersonen)
  • von 26 Kindergärten mit 976 Personen (Kinder inkl. Begleitpersonen) 
  • von 3323 von der Berg- und Naturwacht koordinierten Mitwirkenden
  • von 334 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren
  • von zahlreichen weiteren Vereinen
  • und – dieses Jahr besonders zu erwähnen – von vielen Familien, Kleingruppen und Privatpersonen.

Eingesammelt wurden rund 235.000 Kilogramm Müll.
Mitwirkende: 38.066 angemeldete Teilnehmer/innen

Aktionszeitraum
„Der große steirische Frühjahrsputz 2021“ fand dieses Jahr aufgrund der COVID-19-Situation später als sonst, nämlich von 14. April bis 29. Mai 2021, statt. Weiters wurde die Aktion unter Einhaltung aller geltenden COVID-19-Regelungen durchgeführt.

„Der große steirische Frühjahrsputz 2008 bis 2021“
„Der große steirische Frühjahrsputz“ ist seit Beginn der Aktion auf Begeisterung gestoßen. Schon im ersten Jahr (2008) waren rund 20.000 Mitwirkende dabei. Insgesamt gab es in den letzten 14 Jahren rund 578.000 Anmeldungen zum „Frühjahrsputz“; dabei wurden ca. 2.291.000 Kilogramm Müll eingesammelt und der fachgerechten Entsorgung zugeführt. Auch etablierte Umweltinitiativen der letzten Jahre, wie die „Aktivbürger/innen für eine saubere Steiermark“, wurden im Rahmen des „Frühjahrsputz“ fortgeführt.

„Der große steirische Frühjahrsputz 2021“ – über Grenzen hinaus
In seiner 13. Auflage hat sich „Der große steirische Frühjahrsputz" zum „Exportschlager“ entwickelt. Das Team von Weltweitwandern rund um Christian Hlade hat die steirische Umweltaktion in die Welt hinausgetragen: So haben Weltweitwandern-Partnerinnen und -Partner u. a. in Nepal, Jordanien, Ladakh, Marokko, Albanien, Tansania, Rumänien und auf den Azoren teilgenommen und in ihren Destinationen in Nationalparks, auf Wanderrouten und in ihrer Umgebung Müll in der Natur eingesammelt, fachgerecht entsorgt oder Upcycling betrieben. Auch in Österreich war die Aktion von Weltweitwandern erfolgreich: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Graz sowie Guides für Frankreich und Italien haben sich in der Steiermark engagiert. Weitere Partner aus Tansania, Polen, dem westlichen Balkan u.v.m. haben angekündigt, sich ebenfalls zu beteiligen.

Auch in den Jahren davor fanden die Ideen des „Frühjahrsputz“ sowie der „Stop Littering“-Plakate bundesländerübergreifend und über die österreichischen Grenzen hinaus Anklang – so etwa bei Flurreinigungsaktionen im Kosovo, dem länderübergreifenden „Frühjahrsputz“ mit Mitwirkenden aus steirischen Bezirken und Gemeinden Sloweniens, der gemeinsamen „Frühjahrsputz“-Aktion von der Steiermark und dem Burgenland oder der gemeinsamen Landschaftsreinigung im Nockalmgebiet (Dreiländereck). Weiters wurden die „Stop Littering“-Plakat-Sujets von nationalen wie internationalen Organisationen, Abfallwirtschaftsverbänden etc. übernommen.

Auszeichnungen für besondere Leistungen
Auch im Jahr 2021 zeigten wieder zahlreiche „Frühjahrsputz“-Teilnehmer/innen große Eigeninitiative sowie besonderen Einsatz und Einfallsreichtum. Die Projektpartnerinnen und Projektpartner prämierten folgende außergewöhnliche Leistungen, innovative Ideen und kreative Reportagen beim „Frühjahrsputz 2021“:

  • Katholische Stadtkirche Graz für die Aktion „1+1 Gespräche“
  • Stadtlabor Minis mit der Eigeninitiative von zwei Kindern
  • Müllsammelgesellschaft „No time to Waste“ für ihre Initiative
  • Plogging-Gruppe St. Ruprecht an der Raab für ihre engagierte Teilnahme
  • Frau Rodler für die engagierte Schwanenteichreinigung
  • Kinderhort Hartberg für die kreativen Beiträge zum Frühjahrsputz
  • VS Leoben für ihre Plakate und besondere Sammelaktion
  • Gemeinde Haus im Ennstal für die besondere Aktion zur Veranschaulichung von Müllmengen
  • Haller Salzteufel für ihre engagierte Teilnahme und Initiative
  • Gemeinde Edelschrott für ihre engagierte Teilnahme und Initiative
  • Bergrettung Liezen für ihre engagierte Teilnahme und Initiative

Motiviert sammeln und trennen – mit „Holzi“ von der Mittelschule Mureck
Anti-Littering sollte nicht mit dem „Frühjahrsputz“ vorbei sein – daher gab es im Rahmen der Aktion 2021 einen neuen kreativen Ideenwettbewerb: Gesucht wurde ein Konzept/Entwurf eines Behälters zur Abfallsammlung, der zur Verringerung von Littering – d.h. achtloses Wegwerfen von Abfall an öffentlichen Plätzen oder in der Natur – beitragen soll. Der Abfallsammelbehälter „Holzi“ von der Mittelschule Mureck wurde als beste praktisch umsetzbare Einreichung von Klassen im Pflichtschulbereich prämiert und wird als Prototyp der Schule/Gemeinde zur Verfügung gestellt. Viele weitere Einreichungen von jungen kreativen Köpfen sind eingegangen und werden in den nächsten Wochen auf der „Frühjahrsputz“-Homepage bzw. -Facebook-Seite zu finden sein.

„Wer wird CO2-Müllionär?“ – das Online-Spiel
Der „Frühjahrsputz" wird jedes Jahr von tausenden Kindern und Jugendlichen unterstützt. So gab es auch dieses Jahr eine zusätzliche Sonder-Aktion zum Mitmachen: „Wer wird CO2-Müllionär?“ hieß es via Externe Verknüpfung www.saubere.steiermark.at, bei der auf spielerische Weise die Grundsätze der richtigen Abfalltrennung vermittelt werden. Das neue Onlinespiel bot nicht nur Spaß und Wissen, gleichzeitig gab es für Schülerinnen und Schüler im Pflichtschulbereich süße Überraschungen für die gesamte Klasse zu gewinnen: So freuen sich Schulklassen der Volksschule Stainach-Pürgg, der Neuen Mittelschule Edelschrott, des Bundesgymnasiums Weiz sowie der Mittelschule Rosegger Knittelfeld über Zotter-Schoko-Abos.

Gewonnen hat...
Alle am „Großen steirischen Frühjahrsputz“-Mitwirkenden erhielten auch dieses Jahr eine Teilnahmekarte für das „Frühjahrsputz“-Gewinnspiel. Tausende ausgefüllte Gewinnkarten wurden an das Land Steiermark geschickt und nahmen an der großen Verlosung teil. Die Projektpartnerinnen und Projektpartner überreichten am 10. Juli im Rahmen der Eröffnung des Ressourcenparks St. Johann im Saggautal, den glücklichen Gewinnerinnen und Gewinnern die „Frühjahrsputz“-Preise 2021: Gutscheine für Trekkingbikes „Steirerbike“, Ballonfahrten in der 2-Thermenregion Bad Waltersdorf für 2 Personen, Nächtigungen inkl. HP + H2O-Thermeneintritt für 2 Erwachsene und 1 Kind (in einem Partnerbetrieb der 2-Thermenregion Bad Waltersdorf) sowie Steiermark-Cards 2021 mit 162 Ausflugszielen für die Familie (2 Erwachsene/2 Kinder).

Der „Frühjahrsputz 2021“ – Videos, Fotos, kreative Beiträge
Der „Frühjahrsputz“ stieß auch heuer wieder auf tolle Resonanz - tausende Rückmeldungen wurden in den letzten Wochen von Mitwirkenden übermittelt, die das große Engagement der „Frühjahrsputz“-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer widerspiegeln: Die Berichte, Fotos, Zeichnungen, Infos, Ideen, Tipps, News, Videos etc. gibt es auf Externe Verknüpfung www.saubere.steiermark.at und Externe Verknüpfung www.facebook.com/steirischerfruehjahrsputz zum Nachlesen und Nachsehen.

DANKE!
Zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer engagierten sich wieder für den „Großen steirischen Frühjahrsputz“, die Umweltaktion hat sich dadurch zu einer breit getragenen Initiative entwickelt. Mit dem offiziellen Abschluss der Aktion 2021 wird allen beteiligten steirischen Gemeinden, Abfallwirtschaftsverbänden, Abfallberater/innen, Schulen, der Fachgruppe der Steirischen Entsorgungswirtschaft, Organisationen, Vereinen und Unternehmen wie Berg- und Naturwacht, freiwillige Feuerwehren, Alpenverein, Naturfreunde, Pfadfinder/innen, Landesfischereiverband, Kameradschaftsbund, McDonald's-Restaurants in der Steiermark, Landjugend Steiermark, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen, Autofahrerclubs ÖAMTC und ARBÖ, Lions Clubs, Holding Graz, Steiermark Card, Gebäudereiniger Steiermark, Caritas, Diakoniewerk Steiermark, Weltweitwandern, ASE Facility Services, Naturschutzbund, Reinwerfen statt Wegwerfen, Grazer Fotoworkshops, Zotter Schokoladen, Steirerbike, 2-Thermenregion Bad Waltersdorf, PLASTECO|Interreg Europe u.v.m. Dank und Anerkennung ausgesprochen!

Die Aktion findet nächstes Jahr ihre Fortsetzung ‒ im Frühjahr 2022 heißt es zum 14. Mal: „Der große steirische Frühjahrsputz“!

Plakatserien zu „Stop Littering“ zum Download
Littering ist ein Begriff aus dem Englischen und bezeichnet das achtlose Wegwerfen von Abfällen an öffentlichen Plätzen und in der Natur. Viele Dinge, die einfach in der Landschaft „entsorgt“ werden, bleiben sehr lange in der Umwelt bis sie vollständig abgebaut sind. So kann zum Beispiel Plastik einige Jahrhunderte bestehen bleiben. Litteringabfälle lassen sich kaum in den Stoffkreislauf zurückführen.

Im Rahmen des „Großen steirischen Frühjahrsputz“ gibt es wieder originelle Plakatserien nach dem Motto „Stop Littering“, die auf kreative Weise zur Bewusstseinsbildung für eine gesunde Umwelt und intakte Natur beitragen möchten. Die Plakate, wie „Wirf deinen Dreck nicht einfach weg! HIER WACHE ICH“, gibt es weiterhin zum Download auf Externe Verknüpfung www.saubere.steiermark.at.

Die Projektpartnerinnen und Projektpartner zu „Der große steirische Frühjahrsputz":

Nachhaltigkeitslandesrat Hans Seitinger (Land Steiermark, Lebensressort): „Der große steirische Frühjahrsputz hat sich mittlerweile zur größten Umweltaktion Europas entwickelt und findet auf der ganzen Welt Nachahmer. Die Bilanz zeigt, dass die 13. Auflage ein voller Erfolg war. Mein besonderer Dank gilt den mehr als 38.000 Personen, die sich in den letzten Wochen an dieser Initiative beteiligt haben und gemeinsam einen wertvollen Beitrag für eine saubere und nachhaltige Steiermark geleistet haben.“

KommR Daniela Müller-Mezin (Wirtschaftskammer Steiermark, Obfrau der Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement): „In der Zeit der Pandemie haben viele Menschen die Natur wiedergefunden, diese aber leider nicht immer respektvoll behandelt - das zeigen auch die steigenden Mengen, 235.000 kg, an eingesammeltem Müll bei der Aktion ‚Der große steirische Frühjahrsputz‘. Jeder Abfall in der Natur ist eine verlorene Ressource. Die steirische Entsorgungswirtschaft sorgt dafür, dass durch Sortierung und Aufbereitung in unseren regionalen High-Tech-Betrieben der Abfall in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt wird. Entsorgung und Aufbereitung von Abfällen ist unbestritten eine der wichtigsten Umweltfragen unserer Zeit. !Abfall ist Rohstoff! Als jährlicher Fixpunkt schafft der ‚Frühjahrsputz‘ ein breites Bewusstsein und verdient daher jede Unterstützung. Danke an alle Organisationen, allen Jugendlichen und umweltbewussten Menschen für die tatkräftige Unterstützung! Wir freuen uns schon auf den Nächsten!“

Wolfgang Neubauer (Obmann des Dachverbandes der steirischen Abfallwirtschaftsverbände): „Mit COVID 19 bekamen nicht nur die Trägerinnen und Träger von MNS- und FFP2-Masken, sondern auch das Littering selbst ein neues Gesicht. Waren Gesichtsmasken zuvor im öffentlichen Raum unbekannt, so säumen sie nun die Straßenränder. Verloren, aus der offenen Jackentasche gefallen, oder unachtsam im öffentlichen Raum entsorgt. Jedenfalls benötigte es auch dieses Jahr wieder freiwillige Helferinnen und Helfer, die bereit und gewillt waren, den Unrat, darunter auch Schutzmasken, aufzuklauben und zu beseitigen. Der diesjährige ‚Frühjahrsputz‘ war – anders als in den letzten Jahren – weniger ein gemeinschaftliches Erlebnis, sondern diesmal sind als Akteur/innen an Sauberkeit interessierte Einzelpersonen und Familien, Wandererinnen und Wanderer, Spaziergängerinnen und Spaziergänger im Vordergrund gestanden. Ihnen allen einen herzlichen Dank!“

Ingrid Winter (Leiterin des Referates Abfall- und Ressourcenwirtschaft, Abt. 14, Land Steiermark): „Die steirische Bevölkerung hat auch heuer wieder – trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen – ein beeindruckendes Engagement für eine saubere Umwelt beim ‚Großen steirischen Frühjahrsputz‘ gezeigt. Unser besonderer Dank gilt den zahlreichen Privatpersonen, Familien, Kindergärten, Schulen, Gemeinden, Vereinen, Unternehmen und Organisationen, welche heuer in vielen Einzelaktionen und mit kreativen Ideen ehrenamtlich zu dieser breit getragenen Initiative gegen das Littering beigetragen haben. Die eingesammelte Abfallmenge von ca. 235.000 kg zeigt, dass nicht nur die Nutzung der Naturräume für Freizeitaktivitäten zugenommen hat, sondern auch der dabei unbedacht weggeworfene Müll. Umso wichtiger sind auch in Zukunft Begleitmaßnahmen zur Bewusstseinsbildung für den Wert des Abfalls als Ressource und einer ‚sauberen‘ Natur.“ 

Landesdirektor Gerhard Koch (ORF Steiermark): „Es waren dieses Jahr besondere Rahmenbedingungen, die den ‚Großen steirischen Frühjahrsputz‘ begleitet haben. Das außerordentliche Engagement und das hohe Verantwortungsbewusstsein der vielen ‚Frühjahrsputz‘-Mitwirkenden sind aber ungebrochen! Ein großes Dankeschön an unsere Projektpartner/innen und vor allem an die zehntausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihr Mitmachen, ihren Einsatz und ihren unbezahlbaren Beitrag für eine saubere Steiermark – nur gemeinsam konnte der ‚Frühjahrsputz 2021‘ so erfolgreich umgesetzt werden! Die diesjährige Bilanz von 235.000 Kilogramm eingesammelten Müll zeigt uns ganz deutlich, wie wichtig der ‚Frühjahrsputz‘ für unsere Umwelt ist. Und dass es an uns allen liegt, die Bewusstseinsbildung für eine gesunde und saubere Umwelt, für eine intakte Natur und für einen sensibleren Umgang mit unserem Lebensraum fortwährend zu fördern. Der ORF Steiermark hat die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz im Ganzjahresprogramm mit zahlreichen Schwerpunkten fest verankert und ist dabei besonders gerne Teil der ‚Frühjahrsputz‘-Familie - wir freuen uns auf die Fortsetzung im nächsten Jahr!“

Graz, am 12. Juli 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Denise Kallweit unter Tel.: +43 (316) 877-5854, bzw. Mobil: +43 (676) 86665854 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: denise.kallweit@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).