RegioBus Steiermark: Mit Schulbeginn noch mehr Bus für die Region Hartberg/Fürstenfeld

Fokus auf dem Ausbau des Regionalbusangebotes

LAbg. Lukas Schnitzer, Amela Hirzberger, Bgm. Marcus Martschitsch, Peter Gspaltl (Verbundlinie), LH-Stv. Anton Lang und Bernhard Breid (Verkehrsabteilung, v.l.).
LAbg. Lukas Schnitzer, Amela Hirzberger, Bgm. Marcus Martschitsch, Peter Gspaltl (Verbundlinie), LH-Stv. Anton Lang und Bernhard Breid (Verkehrsabteilung, v.l.).© Land Steiermark

Das Land Steiermark arbeitet konsequent an der Attraktivierung des öffentlichen Verkehrsangebotes. Regionen abseits der Bahn erhalten mit dem RegioBus nun schrittweise die gleiche Qualität in ihrer Mobilität wie Gemeinden entlang der S-Bahn- und RegioBahn-Strecken. „In der Steiermark soll es künftig keine weißen Flecken im öffentlichen Verkehr mehr geben - das ist unser Ziel für die nächsten Jahre", gibt Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang die Marschrichtung vor. Mit Schulbeginn am 12. September geht nun das neue Angebot für die Regionen entlang der Korridore Hartberg - Graz und Fürstenfeld - Graz in Betrieb.

Im öffentlichen Verkehr verbessert das Verkehrsressort der Steiermark das Gesamtangebot für die Steirerinnen und Steirer in allen Regionen Schritt für Schritt. „Das Schienenprojekt S-Bahn ist eine Erfolgsgeschichte, das auch die Corona-Krise fast unbeschadet überstanden hat", berichtet Landesverkehrsreferent LH-Stv, Anton Lang. „Nun liegt unser Fokus auf dem Ausbau des Regionalbusangebotes, der neue Fahrgäste vom öffentlichen Verkehr überzeugen soll, aber auch unseren Stammkunden wesentliche Verbesserungen bringt", betont er weiter. „Hier sehen wir großes Potenzial: Zahlreiche Steirerinnen und Steirer können ihr Auto stehen lassen und auf den Bus umsteigen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung und zum Klimaschutz", analysiert Lang.

Seit 2017 beplant das Land Steiermark gemeinsam mit dem Verkehrsverbund und in enger Abstimmung mit den Gemeinden steiermarkweit insgesamt 19 Verkehrsregionen. „Mit dem Fahrplanwechsel zu Schulbeginn sind nun zwölf Regionen beplant, ausgeschrieben und umgesetzt, drei weitere folgen im Sommer 2022 (Eisenstraße, Aichfeld, Deutschlandsberg). 2023 folgen Graz Südwest bzw. Graz Südost, Murau und die Südsteiermark, womit die Steiermark dann busmäßig auf einem neuen Qualitätslevel angekommen wäre", berichtet Bernhard Breid von der zuständigen Abteilung 16 des Landes Steiermark.

Mit Schulbeginn am 12. September 2021 erfolgt ein weiterer wichtiger Schritt: In der Region Hartberg/Fürstenfeld wird es mit der Inbetriebnahme der neuen Fahrplankonzepte zu deutlichen Verbesserungen im RegioBus-Verkehr kommen. Mit dem neuen Liniennetz werden Fahrpläne vor allem im Nahbereich zu Graz massiv verdichtet und vertaktet, besser aufeinander und auch zur S-Bahn und RegioBahn abgestimmt, zusätzliche Verbindungen in den Ferien und in der Schulzeit angeboten und damit eine bessere Anbindung der Gemeinden untereinander erreicht.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die mit der Zeit geänderten Anforderungen der Kundinnen und Kunden gelegt. So werden vor allem die Verkehre mehr in den Abend hin ausgedehnt und auch dem Freizeitverkehr mehr Bedeutung geschenkt.

Peter Gspaltl, Geschäftsführer des Verkehrsverbund Steiermark beschreibt die hohe Qualität beim RegioBus: „Neben dem verbesserten Fahrplanangebot werden neue Busse - erkennbar am weiß-grünen RegioBus-Design - angeschafft. Alle Busse sind bereits für neue Informationstechnologien vorbereitet und ermöglichen damit Fahrplanauskünfte in Echtzeit und in Zukunft die Sicherung von Anschlüssen. Die neuen Busse sind für Rollstühle und Kinderwagen barrierefrei zugänglich ("Low entry") und bieten den Fahrgästen bargeldlosen Fahrkartenkauf beim Lenkpersonal."

Alle Infos zum neuen Fahrplan gibt es unter  www.verbundlinie.at. Hier kann jede Verbindung adressgenau gerechnet werden und auch alle Infos zu Tickets liegen parat.

Wer lieber eine persönliche Beratung hätte, die/der kann sich an die neuen RegioBus-Kundenbüros in Gleisdorf, Feldbach, Hartberg und Fürstenfeld wenden.

Zahlen zum neuen RegioBus-Konzept in Hartberg/Fürstenfeld

  • 24 Linien
  • 420 Kurse (Montag bis Freitag wenn Schule)
  • 66 neue Busse
  • 400 Haltestellen
  • 15.600 Angebotskilometer pro Tag (Montag bis Freitag wenn Schule)

Neues im Bereich Graz - Gleisdorf/Feldbach

Für die Gemeinden zwischen Graz und Gleisdorf (und weiter nach Feldbach) ergeben sich folgende Neuerungen:

generelle Neuordnung des RegioBus-Angebots zwischen Graz und Gleisdorf über die Ries und direkter Anbindung von Eggersdorf von Montag bis Freitag:

  • Stundentakt Linie 350 Graz - Brodingberg - Gleisdorf
  • Stundentakt Linie 351 Graz - Edelsbach - Eggersdorf - Gleisdorf
  • Stundentakt Linie 352 Graz - Brodingberg - Eggersdorf
  • zusätzliche Verbindungen von/nach Gleisdorf über die Ries mit den Schnellbuslinien X30 und X40; Montag bis Freitag tagsüber im Halbstundentakt (bis Gleisdorf Busbahnhof bzw. in Richtung Graz ab Gleisdorf Friedhof)
  • weitere Verbindungen mit Schnellbuslinie X31 von/nach Gleisdorf Berggasse/Gindlhuber
  • Abendverkehr im Halbstundentakt bis 23:00 Uhr mit den Linien 300 und 470

An Samstagen Halbstundentakt Graz - Gleisdorf mit den Linien 300 und 470; am Sonntag Stundentakt

Optimierung der Anschlüsse auf der verkürzten Linie 400 zur S3 am Bahnhof Gleisdorf bzw. zu RegioBussen von/nach Graz (Linien 350, X30, X40)

Neues entlang des Korridors Hartberg - Graz

Für die Gemeinden zwischen Graz/Gleisdorf und der Region Hartberg ergeben sich folgende Neuerungen:

  • Stundentakt (Mo-Fr tagsüber) mit Linie X30 von Hartberg ab Gleisdorf über die Ries nach Graz, mit Linie X31 von Hartberg ab Gleisdorf über die A2 nach Graz; das ergibt einen Halbstundentakt Hartberg - Graz; Verdichtung zur Hauptverkehrszeit auf alle 15 Minuten

-       abends mit Linie 300 im Stundentakt bis 22:00 Uhr
-       an Samstagen Stundentakt mit Linie 300 Graz - Hartberg über die Ries
-       an Sonn- und Feiertagen Stundentakt mit Linie 300 Graz - Hartberg über die Ries, alle zwei Stunden mit Umsteigen von/zur Linie 470 in Gleisdorf

  • Verbesserte Anbindung von Oberwart an Hartberg mit Linie 310
  • Die Linie 337 bekommt zwei zusätzliche Kurspaare in den Ferien zwischen Anger und Hartberg; ein zusätzliches Kurspaar vormittags an Schultagen, zwei zusätzliche Kurspaare zwischen Stubenberg und Kaibing mit Anschluss von/nach Graz an Schultagen
  • Die Linien 363 und 364 haben künftig optimierte Anschlüsse in Gleisdorf von/nach Graz bzw. in Großpesendorf von Weiz
  • Neue Linie 482 mit neuem Umsteigeknoten in Kaibing P+R von/nach Graz (Linien X30/X31); mit optimierten Anschlüssen in Ilz von/nach Graz bzw. Fürstenfeld

-      vier neue Kurspaare in den Ferien zwischen Fürstenfeld/Ilz und Kaibing
-      direkte Frühverbindung von Fürstenfeld nach Großpesendorf mit Umstieg nach Weiz (Linie 203)

  • verbesserte Anbindung von Bad Waltersdorf und Neudau mit neuer Direktverbindung Linie 331 von Ilz nach Hartberg und retour mit Anschlüssen in Großhartmannsdorf nach Kaibing/Fürstenfeld; neue Ab- und Zubringer zu den Linien X30/X31 von/nach Graz

Neues entlang des Korridors Fürstenfeld - Graz

Für die Gemeinden zwischen Graz/Gleisdorf und der Region Fürstenfeld ergeben sich folgende Neuerungen:

  • Stundentakt (Mo-Fr tagsüber) mit Linie X40 von Fürstenfeld ab Gleisdorf über die Ries nach Graz, mit Linie X41 von Fürstenfeld ab Sinabelkirchen über die A2 nach Graz;

-      das ergibt einen Halbstundentakt Fürstenfeld - Graz; Verdichtung zur Hauptverkehrszeit auf alle 20 Minuten
-      abends mit Linie 470 im Stundentakt bis 22:00 Uhr
-      an Samstagen Stundentakt mit Linie 470 Graz - Fürstenfeld über die Ries
-      an Sonn- und Feiertagen Stundentakt mit Linie 470 Graz - Fürstenfeld über die Ries, alle zwei Stunden mit   
       Umsteigen von/zur Linie 300 in Gleisdorf

  • Neue Verbindung mit Linie 461 von Ilz nach Riegersburg mit sechs Kurspaaren an Schultagen und drei Kurspaaren während der Ferien

-      Anschlüsse in Walkersdorf von/nach Gleisdorf und in Ilz von/nach Graz bzw. Fürstenfeld
-      Direkte Frühverbindung Riegersburg - Hartberg über Ilz

  • Zusätzliches Kurspaar auf der Linie 463 von Gleisdorf über Markt Hartmannsdorf nach Fürstenfeld am Vormittag, nachmittags spätere Verbindungen nach Gleisdorf

-      optimierte Anschlüsse in Gleisdorf von/nach Graz (S-Bahn und RegioBus)
-      optimierte Anschlüsse in Fürstenfeld von/nach Graz (Linien X40/X41)
-      optimierte Anschlüsse in Breitenfeld von/nach Riegersburg (Linie 406)

  • Neue Linie 482 als Kombination der bisherigen Linien 355, 482 und 331 mit neuem Umsteigeknoten in Kaibing P+R von/nach Graz (Linien X30/X31); mit optimierten Anschlüssen in Ilz von/nach Graz bzw. Fürstenfeld
  • vier neue Kurspaare in den Ferien zwischen Fürstenfeld/Ilz und Kaibing
  • direkte Frühverbindung von Fürstenfeld nach Großpesendorf mit Umstieg nach Weiz (Linie 203)
  • verbesserte Anbindung von Bad Waltersdorf und Neudau mit neuer Direktverbindung Linie 331 von Ilz nach Hartberg und retour mit Anschlüssen in Großhartmannsdorf nach Kaibing/Fürstenfeld; neue Ab- und Zubringer zu den Linien X30/X31 von/nach Graz

6. September 2021

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).