L 373: Ausbau-Vorhaben baulich abgeschlossen

4,6 Millionen Euro flossen in dieses Großbauvorhaben.

Die L 373 in völlig neuem "Erscheinungsbild".
Die L 373 in völlig neuem "Erscheinungsbild".© A16

Abgesehen von der ÖBB-Megabaustelle „Koralmbahn" hat sich im Raum Zettling auch im Umfeld der L 373, der Bierbaumer Straße, jede Menge getan.

Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang: „In den letzten sieben Monaten wurde die L 373 östlich der Autobahnbrücke auf einer Länge von exakt 568 Meter vierspurig ausgebaut. Zudem wurde die bestehende Kreuzung L 373/Frikusweg/Sternweg an die ausgebaute Landesstraße angebunden, adaptiert und mit einer Ampelanlage versehen, wodurch die L 397, die Gradenfelder Straße, verlegt und an diese Kreuzung angebunden werden konnte. Dadurch ist eine direkte Anbindung des Cargo Center Graz an die L 373 über die neu errichtete L 397 möglich. Im Zuge der Verbreiterung der L 373 wurden auch die Autobahnrampen angepasst, saniert und ebenfalls mit Ampelanlagen ausgestattet. In Summe flossen in dieses Großbauvorhaben 4,6 Millionen Euro, wobei der Landesanteil auf knapp 3,3 Millionen Euro kommt."

Abseits der L 373 sind nur noch „Kleinigkeiten" wie zum Beispiel Gehsteigasphaltierungen oder Humusierungsarbeiten zu erledigen. Die Ampelanlangen sollten bis spätestens Ende September in Betrieb gehen. „Diesbezüglich warten wir noch auf bereits bestellte Verkehrszeichen, ohne die die Ampelanlagen nicht in Betrieb gehen dürfen und weshalb sie derzeit ,nur‘ gelb blinken. Für die Öffnung beziehungsweise Übernahme der L 397 neu durch die Landesstraßenverwaltung liegt seit dieser Woche ein diesbezüglicher Gemeinderatsbeschluss vor, unser Antrag für Landesregierung und Landtag ist in Ausarbeitung", erklärt Projektleiter Thomas Karl von der A16, Verkehr und Landeshochbau.

Das gesamte Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit den Marktgemeinden Premstätten, Kalsdorf, der ASFINAG und diversen Leitungsträgern abgewickelt. Dabei wurden zusätzliche Maßnahmen im Umfang von ca. 528.000 € von den Marktgemeinden, ca. 575.000 € von der ASFINAG und ca. 220.000 € von den Leitungsträgern umgesetzt.

Und auch wenn noch kein exakter Zeithorizont feststeht, soll die L 373 in den nächsten Jahren bis zum Kreisverkehr im Gewerbegebiet Kalsdorf vierspurig ausgebaut werden.

16. September 2021

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).