Corona-Bonus soll im Dezember ausbezahlt werden

Nach Gesprächen unter den Bundesländern wurde eine weitestgehend einheitliche Vorgangsweise festgelegt:

Graz (14. Oktober 2021).- Wie heute unter den Bundesländern vereinbart, wird der Corona-Bonus des Bundes für ärztliches, pflegerisches, und Betreuungs- sowie Reinigungspersonal, welches in die Richtlinien des Bundes fallen, in der Höhe von 500 Euro ausbezahlt, die während sechs Pandemie-Monaten mindestens drei Monate in direktem Kontakt zu COVID-19-Infizierten gestanden sind, unabhängig von ihrer Qualifikation und ihres Beschäftigungsausmaßes. Nach Richtlinie des Bundes muss die Zahlung dieses Bonus spätestens im Dezember durch den jeweiligen Träger erfolgen.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Die Corona-Epidemie hat gezeigt, wie wichtig Zusammenhalt und Solidarität in einer Gemeinschaft sind. Mein unendlicher Dank gilt all jenen, die in dieser herausfordernden Zeit unter erschwerten Bedingungen gearbeitet und sich für ihre Mitmenschen eingesetzt haben. Sie alle haben unglaubliche Leistungen erbracht. Umso größer ist meine Freude, dass wir in der Steiermark mit dem Pflegebonus ein Zeichen der Anerkennung setzen können. Wir sind auf einem guten Weg aus dieser Krise, aber uns muss bewusst sein: Wir müssen weiterhin an einem Strang ziehen, um bald wieder zu einer sehnlichst erwarteten Normalität zurückkehren zu können." 

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben während der Pandemie in allen Bereich außergewöhnliches geleistet. Während der Corona-Krise war der Job für sie noch herausfordernder als er es ohnehin ist. Sie alle haben in einer schwierigen Zeit die Versorgung der Steirerinnen und Steirer sichergestellt. Gerade in diesem Moment war es wichtig miteinander solidarisch zu sein. Ich danke allen herzlich für diesen Einsatz", sagt Landeshauptmann-Stv. Anton Lang.

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß: „Das lange Warten hat nun ein Ende und ich bin sehr froh, dass die Steiermark sich auf Bundesebene immer dafür eingebracht hat. Nun sollte nach der ersehnten Klärung der Weg frei sein, rasch in der Landesregierung die Richtlinien zu beschließen und die Träger einzubinden. Denn es gilt ‚Danke‘ zu sagen all jenen, die in der Pandemie Unglaubliches geleistet haben und weiterhin an vorderster Front stehen."

„Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben seit Beginn der Corona-Pandemie gerade im pflegerisch-betreuenden Bereich großen Einsatz gezeigt und persönliches Risiko auf sich genommen. Ich begrüße es sehr, dass sich die allgemein große Anerkennung dafür nun auch in Geld ausdrückt und wir eine gute Lösung für die Anwendung des 500 Euro Corona-Bonus gefunden haben. Denn Klatschen war wichtig, aber aus meiner Sicht niemals genug", betont Soziallandesrätin Doris Kampus. Im nächsten Schritt werde es nun gemeinsam mit den Trägern der Behindertenhilfe darum gehen, die Auszahlung der Prämie rasch und effizient abzuwickeln. Kampus: „Das sind wir den Empfängerinnen und Empfängern einfach schuldig."

Graz, am 14. Oktober 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).