Landesberufsschule Graz 2 erhält neues Gesicht

Rund 2.000 Landesberufsschüler besuchen das neu sanierte Haus 12 im Landesberufsschulzentrum Graz

Architekt Peter Scherzer, Direktor Christian Vogelsberger, Landesrätin Juliane Bogner-Strauß, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner, Berufsschuldirektorin Sylvia Oswald, Fachabteilungsleiterin Eva Maria Fluch, und Landesimmobiliengesellschafts-Geschäftsführer Carl Skela (v.l.)
Architekt Peter Scherzer, Direktor Christian Vogelsberger, Landesrätin Juliane Bogner-Strauß, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner, Berufsschuldirektorin Sylvia Oswald, Fachabteilungsleiterin Eva Maria Fluch, und Landesimmobiliengesellschafts-Geschäftsführer Carl Skela (v.l.)© Land Steiermark/Binder; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (20. Oktober 2021).- Es sind Lehrlinge für Fitnessbetreuung, Metalltechnik, Oberflächentechnikerinnen und -techniker, Kälteanlagentechnikerinnen und -techniker, Orthopädietechnikerinnen und -techniker, Drucktechnikerinnen und -techniker, Kosmetikerinnen und Kosmetiker, Mediendesignerinnen und -designer, Buchbinderinnen und Buchbinder sowie Friseurinnen und Friseure, die das Haus 12 im Landesberufsschulzentrum nutzen. Insgesamt sind am Standort mit 4.000 Berufsschülerinnen und -schülern ein Viertel aller landesweiten Berufsschülerinnen und -schüler in Ausbildung.

2020 wurde die Fassade neu gestaltet, ohne dabei den Schulbetrieb auszusetzen. Insgesamt wurden 3.800 Quadratmeter Fassade und 230 Fenster erneuert. Damit wird nicht nur 50 Prozent des Wärmeenergiebedarfs reduziert, sondern auch der Straßenlärm deutlich minimiert. Mehr als 50 WC-Anlagen wurden ausgetauscht, ein Lift eingebaut und auch Barrierefreiheit hergestellt. Am Dach wurde mit der Energie Steiermark eine Photovoltaik-Anlage installiert die insgesamt 162.000 kWh jährlich „grünen" Strom produzieren soll.

Der Direktor der Landesberufsschule Graz 2, Christian Vogelsberger sagte: „Es wurde dafür gesorgt, dass eine moderne, zukunftsfähige Ausbildungsstätte geschaffen wurde. Ich bin froh, stolz und danke allen Beteiligten!"

Der Geschäftsführer der Landesimmobiliengesellschaft Carl Skela beschrieb die Fassade als „hochmodern und äußerst nachhaltig, dank der neu hinzugekommenen Photovoltaikanlage am Dach." Es sei für alle, Arbeiterinnen und Arbeiter, Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium eine große Herausforderung gewesen, während des laufenden Schulbetriebs die Umbauten vorzunehmen. „Ich danke Frau Landesrätin Bogner-Strauß und der steirischen Landesregierung, ohne die das Projekt nicht realisierbar gewesen wäre," so Skela.

Architekt Peter Scherzer betonte in seinem Statement ebenfalls die bemerkenswerte Tatsache, innerhalb der 17 Monate Bauzeit bei laufendem täglichen Schulbetrieb die sehr aufwendige thermische Sanierung durchgeführt zu haben.

Landesrätin Juliane Bogner-Strauß freute sich über den erfolgreichen Projektabschluss: „Als ehemalige Lehrlingsausbildnerin weiß ich, wie wertvoll eine hervorragende Infrastruktur ist. Sie ist für jede berufliche Laufbahn und berufliche Ausbildung unerlässlich!"

Graz, am 20. Oktober 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).