„Kommende Wochen gemeinsam meistern“

Sport- und Kulturressort will bestmöglich unterstützen

„Als Sport- und Kulturlandesrat ist mein Bedauern besonders groß, dass es nun notwendig geworden ist, abermals einen Lockdown zu verhängen. Wir alle haben so sehr gehofft, dass die Vernunft in Hinsicht auf die Impfung obsiegt und wir diese Situationen damit überwunden hätten. Und dass Kultur und Sport, die so wesentliche gesellschaftliche Bedeutung haben und vom gegenseitigen Austausch leben, nicht noch einmal dermaßen eingeschränkt werden müssen.

Nun gilt es, die kommenden Wochen gemeinsam bestmöglich zu meistern. Wir werden daher die Service-Stellen des Sport- und Kulturressorts, die wir schon zu Beginn der Pandemie im März des vorigen Jahres eingerichtet haben, wieder aktivieren, um offene Fragen aus den Bereichen Sport und Kultur zu klären, aber auch auf entstehende Problemstellungen eingehen zu können. Ebenso wollen wir unseren Förderungsnehmern weiterhin die größtmögliche Flexibilität in der Abwicklung zusichern.

Die aktuelle Situation ist für die Sportvereine und Verbände, genauso wie für alle Kulturschaffenden, die ihren ureigensten Tätigkeiten und Aufgaben in den kommenden Wochen abermals nur sehr eingeschränkt nachgehen können, besonders belastend. Nicht zuletzt auch wirtschaftlich. Wie seit Pandemiebeginn gepflogen, werde ich in den kommenden Tagen wieder zu Video-Konferenzen einladen, um mit Vertreterinnen und Vertretern der steirischen Sport- und Kulturszene die Situation im Detail zu besprechen und Unterstützungsmöglichkeiten auszuloten. Ich danke der Bundesregierung, dass sie bereits die Wiederaufnahme und Aufstockung von Hilfspaketen einleitet und appelliere weiterhin, genau die Entwicklungen und Bedarfe im Blick zu behalten.

Auch wenn viele nach den letzten gut eineinhalb Jahren keine Durchhalteparolen mehr hören wollen: Ich ersuche Sie alle, jetzt nicht den Mut zu verlieren, sondern zusammenzuwirken, dass wir weiterhin möglichst viele Menschen rasch zur Impfung motivieren, um die Pandemie baldigst zu überwinden! Ich möchte den Verantwortungsträgerinnen und -trägern in Kultur und Sport herzlich für ihr Durchhaltevermögen und ihren Einsatz danken", betont Sport- und Kulturlandesrat Christopher Drexler.

Für Fördernehmer des Kultur- und Sportressorts gelten weiterhin folgende Flexibilisierungen:

Ist die Realisierung eines Projekts aufgrund des ab 22. November 2021 geltenden Lockdowns nicht möglich, können Vorbereitungs- und Stornokosten im Zuge der Förderabrechnung anerkannt werden. Auch ist es auf Antrag möglich, den Umsetzungszeitraum für Projekte einmalig individuell zu verlängern. Betroffene Förderungsnehmer, die von diesen Regelungen Gebrauch machen möchten werden ersucht, sich mit der für den jeweiligen Bereich (Sport oder Kultur) unten genannten Service-Stelle in Verbindung zu setzen.

Service-Telefone für Fragen rund um Sport, Kultur und COVID-19:

Das Sport- und Kulturressort reaktiviert seine Service-Telefone für Fragen und Anliegen in Zusammenhang von Sport und Kultur mit COVID-19. Sie stehen ab 22. November bei Fragen und Problemen von Montag bis Freitag jeweils zu den Amtsstunden für Anrufe sowie jederzeit per Mail offen, um in Absprache mit den zuständigen (Bundes-)Stellen bestmöglich unterstützen zu können.

Sport:
Referatsleiter Gottlieb Krenn
0316 877 - 2268
gottlieb.krenn@stmk.gv.at
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Referat Sport
Jahngasse 1, 8010 Graz

Kultur:
Gero Tögl
0316 877 - 4289
gero.toegl@stmk.gv.at
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 9 Kultur, Europa, Sport
Landhausgasse 7, 8010 Graz



Michael Eisner
Pressesprecher
Büro Landesrat Mag. Christopher Drexler
0316/877 4471
 michael.eisner@stmk.gv.at

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).