B 20: Großprojekt um 4,2 Millionen Euro startet

Bis Anfang Oktober wird im Raum Mariazell/Turnau saniert

Die Sanierung ist sichtlich dringend notwendig.
Die Sanierung ist sichtlich dringend notwendig.© Land Steiermark

„Ab Montag, den 4. April, wird die Baustelle eingerichtet und damit fällt auf der B 20, der Mariazellerstraße, im Raum Mariazell und Turnau am Seeberg der Startschuss für ein wahres Großprojekt. In die Sanierung von zweieinhalb Kilometer Fahrbahn, von sechs Stützmauern und der Sanierung der ,Gollradbachbrücke‘ fließen in Summe 4,2 Millionen Euro", so Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Im Abschnitt von km 95,300 bis km 97,800 werden die Asphaltschichten, die bestehenden Leitschienen und in Teilen auch die Entwässerung erneuert. Projektleiter Wolfgang Wiesler von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Die sechs Stützmauern, die saniert werden, haben eine Gesamtlänge von rund 860 Meter. Abgesehen von der ,Gollradbachbrücke‘ werden noch ein Durchlass und ein Gerinne natürlich gleich mitsaniert."

Die „Gollradbachbrücke" bei km 97,620 wurde 1971 errichtet und ist 24 Meter lang. Auch hier werden unter anderem Fahrbahn, Entwässerung, Brückenabdichtung und Randleisten erneuert, Betonschäden werden saniert.

Bis zur geplanten Fertigstellung Anfang Oktober kommt es abhängig von den aktuellen Baumaßnahmen abschnittsweise zu wechselweisen Anhaltungen, der Verkehr wird mittels Ampeln geregelt.

1. April 2022

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).