L 405: Nun wird Vorauer Ortsdurchfahrt saniert

Im Vorjahr eine Stützmauer, jetzt Straße, zwei Brücken und Gehweg.

In Vorau wird die Ortsdurchfahrt saniert.
In Vorau wird die Ortsdurchfahrt saniert.© A16

Bereits im letzten Herbst wurde an der L 405 (Vorauer Straße) in Vorau bei km 20,658 eine rund 40 Meter lange Stützmauer saniert, bis voraussichtlich Ende Juli wird nun zwischen km 20,450 und km 21,800 das „eigentliche" Bauvorhaben „Sanierung Ortsdurchfahrt Vorau bis Hofmühle" umgesetzt.

„Abgesehen von einer Fahrbahnsanierung und der Erneuerung der Entwässerung auf einer Länge von 1.350 Meter und einer teilweisen Verstärkung des Unterbaus werden zusätzlich die Wilfingermühl- und die Hofmühlbrücke und der Gehweg saniert. In Summe werden 1,135 Millionen Euro investiert", fasst Landesverkehrsreferent Landeshauptmann-Stv. Anton Lang die Maßnahmen zusammen.

Sowohl die Wilfingermühl- bei km 20,585 als auch die Hofmühlbrücke bei km 21,753 wurden 1983 errichtet, beide überbrücken den Marktbach und liegen auf der Verbindungsstrecke von Birkfeld nach Rohrbach. Im Wesentlichen werden bei beiden in etwa zehn Meter langen Brücken Fahrbahn, Abdichtungen und Entwässerung erneuert beziehungsweise saniert.

Projektleiter Michael Kern von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Zudem wird die Trinkwasserleitung entlang der L 405 im Gehweg verlegt. Danach wird er in einer Gesamtstärke von knapp 60 Zentimeter wieder neu errichtet."

Im Baulos kommt es entsprechend den aktuellen Baumaßnahmen zu wechselweisen Anhaltungen.

12. April 2022

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).