Auf der B 317 bei Neumarkt wird nun gefräst

Auf der Friesacher Straße werden 1,3 Kilometer saniert.

Aktuell wird auf der B 317 der alte Fahrbahnbelag abgefräst.
Aktuell wird auf der B 317 der alte Fahrbahnbelag abgefräst.© A16

Die Vorbereitungsarbeiten sind soweit abgeschlossen, nun übernehmen auf der B 317 (Friesacher Straße) im Raum Neumarkt die Fräsmaschinen das Kommando. Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang: „Im Zuge dieses Sanierungsvorhaben, das knapp 600.000 Euro kostet, werden 1,3 Kilometer saniert. Noch vor den Schulferien, also Anfang Juli, sollten die geplanten Maßnahmen abgeschlossen sein."

Aktuell wird der Abschnitt zwischen km 7,500 und 8,800 abgefräst. Die Fahrbahnsanierung wird dann mit der Asphaltierung einer acht Zentimeter starken Trag- und einer vier Zentimeter starken Deckschicht umgesetzt.

„Hinsichtlich Entwässerung wurde von den Kollegen der Straßenmeisterei Scheifling bereits eine neue Rohrquerung verlegt, generell wird die Entwässerung im gesamten Sanierungsabschnitt angepasst. Und auf einer Länge von knapp 50 Meter wird eine bestehende Steinschlichtung durch den Einbau einer Fundamentplatte stabilisiert", sagt Projektleiterin Daniela Jauk von der A16, Verkehr und Landeshochbau.

Im Zuge des Bauvorhabens werden auch Busbuchten, Gehsteige und Parkflächen mitsaniert. Während den Arbeiten ist im aktuellen Bauabschnitt nur ein Fahrstreifen befahrbar, der Verkehr wird wechselweise angehalten.

19. Mai 2022

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).