Link zur Startseite

Georg Bliem bleibt Geschäftsführer der Planai-Hochwurzen-Bahnen

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl wird der Landesregierung am Donnerstag vorschlagen, Georg Bliem als Geschäftsführer der Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH um weitere fünf Jahre zu verlängern. „Die Planai-Hochwurzen-Bahnen sind ein touristischer Leitbetrieb der Steiermark und tragen wesentlich zu unserem internationalen Ruf als Urlaubsland bei. Unter der Führung von Georg Bliem hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt und kräftig investiert. Er ist mit seinem Team auch in den kommenden Jahren Garant für eine positive Entwicklung der Region", so Eibinger-Miedl. 


Bliem ist seit 2012 Geschäftsführer der Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH. Seit damals stiegen die Umsätze des Unternehmens von 30 auf 41 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis konnte von rund 750.000 Euro auf über 5,2 Millionen gesteigert werden. Insgesamt wurden 94 Millionen Euro in den Ausbau des Angebotes und die Infrastruktur auf der Planai, der Hochwurzen und am Dachstein investiert. Zu den Investitionen zählten neben der Verbesserung der Beschneiungsanlagen und neuer Lifte beispielsweise auch Attraktionen wie das Hopsiland, die Hängebrücke und die „Treppe ins Nichts" am Dachstein oder die Kart-Bahn. Die Planai-Hochwurzen-Bahnen haben sich damit in den letzten Jahren vom klassischen Bergbahnbetrieb zu einem vielfältigen Ganzjahres-Freizeitbetrieb für die gesamte Familie entwickelt.

Der aktuelle Vertrag von Georg Bliem läuft bis 31. März 2018. Bei der durchgeführten Ausschreibung war er unter sieben Bewerberinnen und Bewerbern der beste Kandidat.

 

Ende der Aussendung

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).