Link zur Startseite

„Zwei und mehr“: Buntere und billigere Ferien mit dem steirischen Familienpass

Wer Kinder hat, bekommt ihn kostenlos - und mit ihm Ermäßigungen in rund 900 Vorteilsbetrieben in der ganzen Steiermark: Gerade während des Sommers ist der ZWEI UND MEHR-Familienpass ein Hit, wenn es darum geht, spannende und abwechslungsreiche Ferientage zu erleben. Seit 1. Juli neu: Nicht nur die Eltern, sondern auch ein dritter eingetragener Erwachsener wie Oma, Opa & Co. fährt mit dem Verkehrsverbund billiger.

Obwohl äußerlich nur eine kleine Plastikkarte, ist der ZWEI UND MEHR-Steirische Familienpass eine große Nummer - ein vielseitiges und attraktives Angebot für Eltern und Großeltern mit exklusiven Ermäßigungen in den Bereichen Freizeit, Sport, Kultur und Bildung über die Bundesländergrenzen hinaus sowie mit speziellen Familienermäßigungen im Verkehrsverbund Steiermark. Und das kostenlos - seit mittlerweile schon seit 28 Jahren!

Das hat sich auch bei den steirischen Familien herumgesprochen. Mehr als 93.000 Familien nutzen den Pass derzeit. „Der ZWEI UND MEHR-Familienpass hatte von Beginn an das Ziel, Freizeitangebote, Öffentliche Verkehrsmittel usw. für Familien leichter erreichbar zu machen - in finanzieller Hinsicht ebenso wie als Motivator, die Freizeit im Zuge von Unternehmungen gemeinsam zu verbringen, etwa bei Ausflügen, und Abenteuer erleben zu können", erklärt Ursula Lackner, als Landesrätin für Bildung und Gesellschaft auch für Familien zuständig.

Wie sehr der Steirische ZWEI UND MEHR-Familienpass diese Aufgabe erfüllt, ist aus einer Modellrechnung aus dem Jahr 2016 gut zu ersehen. Sie zeigte, dass sich eine vierköpfige Familie recht einfach und schnell rund 280 Euro pro Jahr sparen konnte. Wenn das alle etwa 42.000 steirischen Familien mit zwei Kindern und Familienpass machten, ergab das eine Familienförderung von rund elf Millionen Euro jährlich. „Möglich macht das die ausgezeichnete Kooperation mit den rund 900 Partnerbetrieben, die mit den Vorteilen, die sie den Pass-Inhabern gewähren, zeigen, dass sie auch ein Herz für Familien haben", so Lackner.

Neu seit 1. Juli: Dritte erwachsene Person fährt billiger im Verbund

Mit dem Familienpass fahren Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr in der Steiermark in Begleitung eines eingetragenen Elternteiles schon längst gratis, wenn die Begleitperson eine gültige Verbundkarte hat - zugleich bekommt der Elternteil bei diesen gemeinsamen Fahrten mit den Kindern jede Stundenkarte und jede 24-Stunden-Karte um ca. 38 Prozent billiger. Mit 1. Juli wurde dieser Familienbonus auf eine dritte erwachsene Person, die auf dem Familienpass eingetragen ist, ausgeweitet. Damit können nun auch Oma, Opa & Co. mit Kindern günstigere Ausflüge machen.

Wenn man die Vergangenheit des ZWEI UND MEHR-Familienpasses betrachtet, sieht man, welche Erfolgsgeschichte er geschrieben hat. Damals, 1991, als er eingeführt wurde, hat das Land gleich 10.500 Pässe ausgestellt, zehn Jahre später waren schon 64.000 Pässe im Umlauf. Mittlerweile nützen mehr als 93.000 Familien in der Steiermark den nach wie vor kostenlosen ZWEI UND MEHR-Familienpass. Pro Familie können ihn bis zu drei Erwachsene nützen, das macht alleine bei den Erwachsenen rund 279.000 SteirerInnen, die derzeit theoretisch erreicht werden: Dazu kommen noch die Kinder und Jugendlichen, die nur grob geschätzt werden können und deren Zahl über 200.000 liegen dürfte. In Summe profitieren also rund 500.000 der 1,2 Millionen SteirerInnen davon.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).