Steiermark etabliert koordiniertes Standortmarketing

Graz (23. September 2021).- Um bei der umfassenden Vermarktung der Steiermark in Zukunft koordinierter vorgehen zu können, etabliert das Land Steiermark ein eigenes Geschäftsfeld „Standortmarketing“ in der Steirischen Tourismus GmbH, die künftig als „Steirische Tourismus und Standortmarketing GmbH – STG“ firmieren wird. Dies hat die Landesregierung heute beschlossen.

„Unser Bundesland muss sich tagtäglich in einem harten Wettbewerb zwischen den einzelnen europäischen Regionen behaupten. Dabei muss es der Steiermark gelingen, sich von ihren besten Seiten zu präsentieren, um sowohl national als auch international entsprechend wahrgenommen zu werden. Aus diesem Grund schaffen wir nun ein neues Feld zur umfassenden Vermarktung unserer wunderbaren Heimat, welches dafür sorgt, dass unser Bundesland in den verschiedensten Bereichen als innovativer und gleichzeitig höchst lebenswerter Standort wahrgenommen wird“, so Landesfinanzreferent LH-Stv. Anton Lang.

„Die umfassende Bewerbung des Standortes Steiermark ist mir ein großes Anliegen. Während wir im Tourismus als Grünes Herz Österreichs hervorragend positioniert sind, werden wir etwa in der Wirtschaft oder in der Forschung international noch nicht überall so stark wahrgenommen. Gerade im Hinblick auf dringend benötigte Fach- und Schlüsselarbeitskräfte, aber auch für internationale Kooperationen, müssen wir unsere Aktivitäten verstärken. Mit dem neuen Geschäftsfeld bei Steiermark Tourismus bündeln wir die Kräfte in diesem Bereich“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

Neues Geschäftsfeld bei der STG
Derzeit werden von unterschiedlichen Organisationen zahlreiche Maßnahmen zur nationalen und internationalen Vermarktung der Steiermark gesetzt. Um künftig eine entsprechende Koordination sowie eine einheitliche Strategie für das regionale Standortmarketing gewährleisten zu können, wird bei der STG neben dem Bereich Tourismus ein eigenes neues Geschäftsfeld „Standortmarketing“ aufgebaut. Damit soll in Zukunft das nach außen sehr stark touristisch geprägte Bild der Steiermark insbesondere um die Bereiche Wirtschaft und Arbeit, Wissenschaft und Forschung sowie Kultur erweitert werden.

Zur Etablierung und Umsetzung der Standortmarketingaktivitäten werden für das kommende Jahr insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Für den Geschäftsbereich Standortmarketing wird ab 1. Jänner 2022 ein zweiter Geschäftsführer bei der STG eingesetzt. Die Position wird von der Abteilung 12 Wirtschaft und Tourismus zeitnah nach den Bestimmungen des Bundesstellenvergabegesetzes ausgeschrieben.

Rückfragehinweis:
Markus Poleschinski, Pressesprecher Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, 0676/8666 4515

Graz, am 23. September 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Denise Kallweit unter Tel.: +43 (316) 877-5854, bzw. Mobil: +43 (676) 86665854 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: denise.kallweit@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).