Link zur Startseite

„IDEAS. Ready for Road“ - Design by MAGNA STEYR

v.l.n.r.: Eberhard Schrempf (Creative Industries Styria), Ana Topolic (MAGNA STEYR, Marketing), Dr. Christian Buchmann (Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur), Daniela Gmeinbauer (Gemeinderätin Graz), Andreas Wolfsgruber (MAGNA STEYR, Design) © Magna Steyr
v.l.n.r.: Eberhard Schrempf (Creative Industries Styria), Ana Topolic (MAGNA STEYR, Marketing), Dr. Christian Buchmann (Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur), Daniela Gmeinbauer (Gemeinderätin Graz), Andreas Wolfsgruber (MAGNA STEYR, Design)
© Magna Steyr

Graz, am 16.09.2013 - Unter dem Motto „IDEAS. Ready for Road" zeigt das designforum Steiermark von 14. September bis 10. November 2013 die Mobilität von morgen aus Sicht von Magna Steyr. Insgesamt sechs Konzeptfahrzeuge wurden bisher unter der Marke MILA präsentiert. Die Schau gibt zusätzlich Einblicke in die Entwicklung der weltweit beachteten Designstudien.


MILA - Magna Innovative Lightweight Auto
MILA steht für Magna Innovative Lightweight Auto und ist die Innovations- und Technologiemarke von Magna Steyr. Insgesamt sechs Konzeptfahrzeuge wurden bisher unter der Marke vorgestellt und weltweit von Fachleuten mit Spannung verfolgt. Jetzt gibt es die Ideen dahinter, die Entwicklungsprozesse und auch die fertigen Designstudien von 14.09. bis 10.11.2013 im designforum Steiermark im Kunsthaus Graz zu sehen. Während der gesamten Ausstellung vor Ort sind etwa die Fahrzeuge MILA 1 und MILA Alpin. Zusätzlich werden am Eröffnungswochenende (von 13.09. bis 15.09.2013) vier weitere Showcars (MILA Future, MILA EV, MILA Aerolight und MILA Coupic) im Space04 des Kunsthauses Graz präsentiert. Gestaltet wurden die Fahrzeuge jeweils von den konzerneigenen Designbüros, wovon das Größte in Graz seinen Sitz hat. 35 MitarbeiterInnen beschäftigen sich am heimischen Standort mit Produktdesign und Designprozessen - inklusive sogenannter Surfacer, Studioingenieure und Modellbauer. Magna Steyr betreibt außerdem weitere Designbüros in München, Turin und Shanghai, an denen insgesamt rund 70 MitarbeiterInnen im Bereich Design tätig sind.

Ein Blick in die Zukunft
Magna Steyr Chefdesigner Andreas Wolfsgruber: „MILA ist unser Technologieträger - von alternativen Antriebsstrategien bis zu Neuheiten auf Modul- und Systemebene. Diese ‚inneren Werte‘ betten wir in ein Design ein, das genauso zukunftsorientiert ist." Ana Topolic, Marketing-Leiterin bei Magna Steyr ergänzt: „Magna Steyr sucht ständig nach neuen Lösungen. Unsere innovativen Konzepte haben nicht nur nachhaltige Mobilität zum Schwerpunkt. Das Design spielt eine ebenso tragende Rolle. Wir orientieren uns dabei an den sehr vielfältigen Anforderungen der internationalen Märkte." Begeistert von der geballt präsentierten Innovationsleistung zeigt sich Christian Buchmann, Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur: „Magna Steyr zeigt immer wieder international beachtete Lösungen auf höchstem technologischen Niveau und ist damit ein wichtiger Bestandteil der Steiermark als hochinnovative und produzierende Region." Der Grazer Wirtschaftsstadtrat Gerhard Rüsch betont zudem die enge Zusammenarbeit von Unternehmen wie Magna Steyr und heimischen Design-Hochschulen: „Wie man eindrucksvoll sieht, bringen wir nicht nur einige der besten Designer hervor, sondern haben auch einige der attraktivsten Designbüros direkt vor der Haustür." Eberhard Schrempf, Geschäftsführer der Creative Industries Styria: „Ausstellungen wie diese zeigen, welche bedeutende Rolle Design bei den Herausforderungen unserer Mobilität vom morgen hat. Gleichzeitig erfährt man hier hautnah den Zusammenhang von durchdachtem Design und wirtschaftlichem Erfolg."

MILA 1
Der erste Vertreter der MILA Familie wurde 2005 in Frankfurt auf der Internationalen Automobilausstellung präsentiert. Der MILA 1 ist ein modularer Sportwagen mit einem umweltfreundlichen, schadstoffarmen Antriebsstrang. Die Verwendung von verdichtetem Erdgas (CNG) bietet die perfekte Grundlage für eine sportliche Fahrdynamik und reduziert gleichzeitig die Emissionen des Fahrzeugs. Dank des innovativen Leichtbauspeichersystems für gasförmige Kraftstoffe von Magna Steyr hat das Fahrzeug bei minimalem Gewicht die maximal mögliche Kraftstoffmenge an Bord.

MILA Future
Bei MILA Future handelt es sich um ein innovatives, flexibles und funktionales Dachsystem, eingebettet in eine automotive Skulptur. Charakteristisch für die Automobilskulptur des MILA Future sind die zukunftsorientierte Formgebung und das innovative, vollfunktionsfähige Dachsystem. Mit diesem einzigartigen System können weltweit erstmals vier verschiedene Dachkonfigurationen an einem Fahrzeug dargestellt werden - Coupé, Landaulet, Roadster oder Copster.

MILA Alpin
Der MILA Alpin ist ein kompakter Geländewagen mit alternativen Antriebsoptionen. Der Aufbau des Fahrzeugs ist so gestaltet, dass verschiedene Antriebsarten integriert werden können. Eine längs- und quermodulare Plattform ist die Basis für die Umsetzung verschiedener umweltfreundlicher Antriebskonzepte. Der Kunde bestimmt, mit welchem Antriebssystem er die Umwelt schonen will: Erdgas, Hybridantrieb mit Benzin, Hybridantrieb mit Erdgas oder Wasserstoff. Darüber hinaus zeichnet sich der MILA Alpin durch herausragende Geländetauglichkeit, vielfältige Einsatzmöglichkeiten und niedrige Emissionswerte aus. Der MILA Alpin ist ein vielfältiges Fahrzeugkonzept, das im Einklang mit der Natur steht und ökonomisch machbar ist.

MILA EV
Der MILA EV ist ein Elektrofahrzeugkonzept für den Alltag, welches insbesondere für den Einsatz in Großstädten optimiert wurde. Angetrieben wird der MILA EV entweder mit einem reinen Elektroantrieb (EV) oder in Kombination mit einem Verbrennungsmotor (PHEV) zur Erhöhung der Reichweite. Die Gesamtfahrzeugstrategie umfasst die Betrachtung von Fahrerwunsch, Fahrzeugumfeld und Fahrzeugzustand und errechnet die optimale Einzelstrategie betroffener Komponenten für ein Optimum an Fahrbarkeit, Fahrleistung, Verbrauch und Emission.

MILA Aerolight
Als zweitjüngstes Konzeptfahrzeug aus der Innovationsfamilie MILA verkörpert der MILA Aerolight Leichtbau durch intelligente Werkstoffkombinationen und gewichtsreduzierende Konstruktionsmerkmale. Der MILA Aerolight ist ein kompaktes, viersitziges Erdgasfahrzeug im A-Segment, das bei einem Gewicht von 700 kg einen CO2-Ausstoß von 55g/km nicht übersteigt. Aerolight steht dabei für erlebbaren Leichtbau. Ein hochdynamisches Styling sowie die Verwendung von Werkstoffen aus der Luftfahrt zeichnen dieses Fahrzeugkonzept aus. Mit diesem völlig neuen Fahrzeugkonzept wird anregendes Design mit innovativem Leichtbau kombiniert. Gleichzeitig bietet der MILA Aerolight Sicherheit, Sportlichkeit und ein maximales Fahrerlebnis.

MILA Coupic
Als sechstes Concept Car der Innovationsfamilie MILA verkörpert der MILA Coupic ein dynamisches SUV-Coupé, das sich in einen sportlichen Pick-up oder in ein Cabrio mit einzigartigem Open-Air-Feeling umwandeln lässt. Die Designstudie vereint so drei verschiedene Fahrzeugkonzepte und eröffnet mit ihrer Wandlungsfähigkeit eine komplett neue, eigenständige Nische im sportiven Segment. Seine Einzigartigkeit verdankt der MILA Coupic dem innovativen Dachsystem, welches aus zwei hintereinander angeordneten Faltdachmodulen besteht und elektronisch bedient wird. Beide Faltschiebedächer sind mit einer Vielzahl von transparenten, im Textilstoff befestigten Glaselementen ausgestattet. Der MILA Coupic kombiniert auf eindrucksvolle Weise Textil, Glas und Technik.

www.mila-family.com / www.magnasteyr.com