Link zur Startseite

Umleitung auf St.-Peter-Hauptstraße wird aktiv

Bereits vor der Aktivierung der Umleitung wurden an der St.-Peter-Hauptstraße Stützmauern errichtet. © A16
Bereits vor der Aktivierung der Umleitung wurden an der St.-Peter-Hauptstraße Stützmauern errichtet.
© A16

Anfang Juli haben in der St.-Peter-Hauptstraße die Bauarbeiten für den Ausbau des zweiten Teils (Gesamtkosten rund 9,5 Mio. €, davon Stadt Graz 3,8 Mio. € und Leitungsträger 700.000 €) begonnen. Verkehrslandesrat Anton Lang: „Zum einen wurden notwendige Stützmauern vorab errichtet, zum anderen wurden Leitungsquerungen wie etwa Wasserleitungen bereits verlegt, um den Verkehr stadteinwärts während der Hauptbautätigkeiten aufrecht erhalten zu können."
Mit der ab 7. August - ab Mittag - beginnenden Umleitung stadtauswärts wird der Verkehr von der St.-Peter-Hauptstraße über den Sternäckerweg und Messendorfgrund und weiter über die Styriastraße umgeleitet. Land Steiermark-Projektleiter Arnim Tripolt: „Diese Umleitung wird für vier Monate bis längstens 20. Dezember dauern. Die Hauptbauarbeiten fangen mit Inkrafttreten der Umleitung mit der Errichtung notwendiger Fundamente direkt bei der Waldorfschule an, wo bereits vorab das Baufeld freigemacht wurde."
Und Heike Falk, Projektleiterin Stadt Graz, ergänzt: „Neben der Errichtung weiterer Stützmauern stellt vor allem der Leitungs- und Kanalbau eine besondere Herausforderung dar. Während dieser Bauphase wird ein provisorischer Gehsteig hergestellt. Sämtliche Firmenzufahrten sind über die Umleitungsstrecke gewährleistet."
Noch heuer erhält dann dieser aufgeweitete Abschnitt bereits beiderseits Gehsteige und die Fahrbahn wird mit Ausnahme der Deckschickt asphaltiert, womit dann auch wieder beide Fahrtrichtungen befahrbar sind.
Im Februar 2018 werden die Arbeiten schließlich fortgesetzt, bis Schulbeginn 2018 sollte dann alles fertig sein.
Für dringende Fragen zum Baugeschehen wurde eine Info-Hotline mit der Nummer 0676/8666 0500 eingerichtet. Weiters steht die Projektleitung im Infobüro Montags von 15.30 - 16.30 Uhr sowie nach Terminvereinbarungen (Infobüro: Styriastraße 6, Gelände meindepot-graz) zur Verfügung.

Die Maßnahmen im Detail:

  • Errichtung eines Busfahrstreifens stadteinwärts ab der Haltestelle „Messendorf/Heimgärten" bis zur Kreuzung Sternäckerweg
  • beidseitig durchgängige Gehsteige
  • Verbesserung des Radverkehrs durch Errichtung eines durchgängigen Mehrzweckstreifens stadtauswärts sowie stadteinwärts von der Kreuzung St.-Peter-Gürtel bis zum Beginn des Busfahrstreifens, anschließend Möglichkeit der Mitbenutzung des Busfahrstreifens
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit durch die Errichtung eines ampelgeregelten Fußgängerüberganges im Bereich des Gasthauses „Zur Schmied`n"  sowie der Ampelanlage an der Kreuzung St.Peter-Gürtel
  • Errichtung eines leistungsfähigen Regenwasserkanals zur Ableitung der Regen- und Hangwässer
  • Lückenschluss der B 67a (Grazer Ring Straße) zwischen dem 1. Ausbauabschnitt der St.-Peter-Hauptstraße und dem Südgürtel

4. August 2017

Externe Verknüpfung weitere Baustellen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).