Link zur Startseite

B 146: Ennsbrücke bei Gstatterboden gesperrt

Im Zuge einer Brückenprüfung wurden die massiven Schäden festgestellt. © A16
Im Zuge einer Brückenprüfung wurden die massiven Schäden festgestellt.
© A16
Aufgrund der Betonschäden war die Tragsicherheit nicht mehr gegeben. © A16
Aufgrund der Betonschäden war die Tragsicherheit nicht mehr gegeben.
© A16

„Akute, schwere Betonschäden vor allem am Tragwerk und der Tragwerksplatte wurden im Zuge einer routinemäßigen Brückenprüfung der ,Ennsbrücke Gstatterboden‘ auf der B 146, der Gesäuse Straße, bei km 101,492 festgestellt. Die 61 Jahre alte und rund 80 Meter lange Brücke bleibt bis voraussichtlich kommenden Freitag, 25. August, für die dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen gesperrt", berichtet Verkehrslandesrat Anton Lang.
Aufgrund undichter Isolierungen ist die Fahrbahnplatte bis zu einer Tiefe von ca. 17 cm stark geschädigt, der Beton durchfeuchtet und die Bewehrung örtlich stark angegriffen. Die Tragsicherheit ist in diesem Bereich nicht gegeben.
Siegfried, Feichtgraber, Leiter der Brückenmeisterei im Straßenerhaltungsdienst: „Da sich die rund vier Quadratmeter große Schadensstelle in der Fahrbahnmitte befindet, kann die Sanierung nur im Zuge einer Totalsperre erfolgen. Um die Sperre möglichst kurz zu halten, wird für die Sanierung ein Hochleistungsbeton verwendet. Danach werden Isolierung und Asphaltschichten erneuert."
Die Umleitung erfolgt über die B 117 (Buchauer Straße), die L 705 (Erbstraße) und die B 115 (Eisen Straße).

21. August 2017

Externe Verknüpfung weitere Baustellen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).