Link zur Startseite

Auftakt zur steirischen Golfsaison

StGV-Vorstandsmitglied Klaus Geyrhofer, StGV-Präsident Kurt Klein, Lukas Nemecz, Sportlandesrat Anton Lang sowie StGV-Landeskadertrainer Dominic Angkawidjaja © GEPA-pictures
StGV-Vorstandsmitglied Klaus Geyrhofer, StGV-Präsident Kurt Klein, Lukas Nemecz, Sportlandesrat Anton Lang sowie StGV-Landeskadertrainer Dominic Angkawidjaja
© GEPA-pictures

Sportlandesrat Anton Lang streicht sowohl die sportliche als auch die touristische Bedeutung der steirischen Golf-Landschaft heraus: „Der Golfsport erfreut sich in allen Generationen von Jung bis Alt immer größerer Beliebtheit. Dazu trägt natürlich das hochwertige Angebot der 27 steirischen Clubs zwischen dem Ausseerland und Klöch entscheidend bei. Die internationalen Erfolge von Aushängeschildern wie Sarah Schober, Matthias Schwab, Lukas Nemecz oder Martin Wiegele sind wichtige Mosaiksteine, damit sich die Zahl an Golfern in unserem Bundesland mit knapp 15.000 Aktiven auf einem konstant hohen Niveau bewegt. Der Steirische Golfverband sorgt zudem mit innovativen Breitensportaktionen wie der Durchführung von Platzreifekursen und Schulgolftagen dafür, dass die Mitgliederzahlen weiter im Steigen begriffen sind", erläutert Lang. „Zum hervorragenden Ruf der Steiermark als Golf-Destination tragen auch internationale Turniere wie die Gösser Open in Maria Lankowitz oder die Durchführung diverser Europameisterschaften auf dem Murhof bei. So werden wir heuer im Juli bei der Damen-Team-EM wieder Golferinnen in der Steiermark sehen, die in wenigen Jahren auch auf den großen Profitouren für Furore sorgen werden", so Lang weiter.

Klaus Geyrhofer, StGV- und GC-Murhof-Vorstandsmitglied in Personalunion, blickt bereits voller Vorfreude der Damen-Team-EM im kommenden Juli entgegen: „Während das Clubhaus mit dem groß angelegten Umbau im Innenbereich eine völlig neue Charakteristik erhalten hat, war es uns wichtig, dass das äußere Erscheinungsbild erhalten bleibt. Und das ist uns auch perfekt gelungen. Wir sind überzeugt davon, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Vierer-Meisterschaften und der Damen-Team-EM am neuen Murhof extrem wohlfühlen werden."

Der für den GC Murhof spielende Lukas Nemecz bereitet sich derzeit intensiv auf die erfolgreiche Titelverteidigung bei den Vierer-Meisterschaften vor. „Der Sieg im Vorjahr war natürlich etwas ganz Besonderes, schließlich kommt es nicht alle Tage vor, gemeinsam mit deinem Bruder ein Turnier auf deinem Heimatplatz zu gewinnen. Aufgrund der Teilnahme von Bernd Wiesberger steht diese Meisterschaft unter ganz besonderen Vorzeichen und wird auch viele Zuseher auf den Murhof locken", stellt sich Nemecz auf einen Besucheransturm bei den Vierer-Titelkämpfen ein. Obwohl der Fokus des Grazers in dieser Saison auf der European Challenge Tour liegt, wird er Ende Mai auch bei den Gösser Open seinen Titel verteidigen. „Der Sieg in Maria Lankowitz war im Vorjahr die Initialzündung für eine richtig gute Saison. 2018 ist mein Ziel, wieder den Sprung auf die European Tour zu schaffen. Zum Glück erlaubt es mein Turnierkalender, dass ich auch heuer wieder bei den Gösser Open dabei sein kann. Das Turnier gehört zwar zur Alps Tour, organisiert ist es aber wie eines der besseren Events auf der Challenge Tour", stellt Nemecz der Traditionsveranstaltung ein hervorragendes Zeugnis aus.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).