Link zur Startseite

Auf der L 619 werden zwei weitere Abschnitte saniert

In Summe ist die L 619, die Weinebenstraße, die in Eden beginnt (Abzweigung von der B 76, Radlpaß Straße) und auf der Weinebene endet (Landesgrenze Kärnten), knapp über 23 Kilometer lang. In den letzten mittlerweile über zehn Jahren wurden immer wieder Abschnitte saniert. „So wurden vor zwei Jahren über vier Kilometer saniert, ab kommenden Montag werden die nächsten knapp zwei Kilometer in Angriff genommen. In Summe investieren wir 420.000 Euro", so Verkehrslandesrat Anton Lang.

Das Vorhaben umfasst im Raum Deutschlandsberg bzw. Schwanberg zwei Abschnitte, nämlich von km 9,315 bis km 10,200 und von km 17,400 bis km 18,400. „Der bestehende Fahrbahnaufbau wird im Mittel 20 Zentimeter durchgefräst, anschließend wird eine Graderplanie errichtet. Die neue Fahrbahn wird mit einer zehn Zentimeter starken Trag- und einer drei Zentimeter starken Deckschicht asphaltiert. Bis spätestens Anfang Juli sollte alles fertig sein", so Projektleiter Ernst Mayer von der A16, Verkehr und Landeshochbau.

Grundsätzlich wird die Baustelle mit halbseitiger Sperre abgewickelt. Voraussichtlich ab Mitte Juni wird der Abschnitt dann für die Asphaltierungsarbeiten jedoch komplett gesperrt. Umgeleitet wird über die L 606 (Hebalmstraße)/B 70 (Packer Straße) bzw. über die A2 (Süd Autobahn). Während der Sperre des Bereiches von km 9,315 bis km 10,200 steht für ortskundige Pkw-FahrerInnen zusätzlich die Verbindung Schwanberg-Gressenberg-Glashütten zur Verfügung.

4. Mai 2018

Externe Verknüpfung weitere Baustellen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).