Link zur Startseite

ÖBB erneuern den Bahnhof Tauplitz

Klaus Neuper, Bürgermeister Bad Mitterndorf; Michaela Grubesa, Landtagsabgeordnete, Wolfgang Mayr, ÖBB-Projektleiter (v.l.). © ÖBB/Zitz-Maasa
Klaus Neuper, Bürgermeister Bad Mitterndorf; Michaela Grubesa, Landtagsabgeordnete, Wolfgang Mayr, ÖBB-Projektleiter (v.l.).
© ÖBB/Zitz-Maasa

Die ÖBB verbessern seit Jahren den Zugang zur Bahn. Gemeinsam mit dem Land Steiermark und der Gemeinde Bad Mitterndorf wird heuer der Bahnhof von Tauplitz barrierefrei zugänglich gestaltet. Dieser Bahnhof ist ein weiterer Mosaikstein im Zuge der Realisierung der Attraktivierung der Salzkammergutstrecke.

„Für rund 7,5 Mio. Euro setzen wir heuer den nächsten Schritt in Richtung moderne und kundengerechte Bahninfrastruktur", so Projektleiter Wolfgang Mayr von der ÖBB-Infrastruktur AG. „Der Umbau des Bahnhofs Tauplitz ist ein Teil eines Maßnahmenpakets auf der gesamten Salzkammergutbahn. Die ÖBB-Infrastruktur AG strebt gemeinsam mit den Ländern Steiermark und Oberösterreich die Attraktivierung der Salzkammergutbahn an. Geplant ist die Modernisierung von 27 Bahnhöfen und Haltestellen sowie der Umbau von Gleisen, Sicherungsanlagen und Eisenbahnkreuzungen."

Landtagsabgeordnete Michaela Grubesa: "Zum jetzigen Zeitpunkt wird in der Region Liezen so viel in den Ausbau der Verkehrsstruktur investiert wie noch nie. Neben den großen, werden vor allem auch kleine, ländliche Strukturen gezielt gefördert. Alle Steirerinnen und Steirer sollen auch aus den Seitentälern rasch, sicher und klimafreundlich von A nach B kommen können. Umso mehr freut mich diese Investition in meiner Nachbarschaft."

Bürgermeister Klaus Neuper: „In der neueren Geschichte unseres Tales hat die „Bahn" einen wesentlichen Teil zur Entwicklung unseres Ortes beigetragen. Früher als Partner in Sachen Holzwirtschaft (Holzlieferungen für die Sudpfannen der Saline), brachten uns schon in den 50er Jahren Sonderzüge Gäste aus Wien. Dies hat wohl wesentlich zur Wandlung von Bad Mitterndorf zum Tourismusort beigetragen. So wird uns die ÖBB durch die Attraktivierung ihrer Anlagen weiter in unserer touristischen Entwicklung unterstützen und den täglichen Individualverkehr auf den Straßen entlasten." 

Arbeiten im Detail

Die Umbauarbeiten umfassen die Errichtung eines neuen Mittelbahnsteigs mit komfortabler Einstiegshöhe und moderner Ausstattung. Um Platz für den neuen Bahnsteig zu schaffen, werden ein Gleis und die bestehenden Erdbahnsteige abgetragen, sowie die Oberleitungsanlagen adaptiert. Der neue Bahnsteig mit einer Länge von 160 m und einer Höhe von 55 cm ermöglicht den barrierefreien Ein- und Ausstieg bei den Zügen des Nahverkehrs. Im Zugangsbereich wird eine Kundeninformation in Echtzeit durch Monitore und Lautsprecher installiert.

Zusätzlich werden im Bahnhof Tauplitz die derzeitige mechanische Sicherungsanlage durch ein modernes elektronisches Stellwerk ersetzt und Gleise sowie Entwässerungsanlagen erneuert. „Mit diesen Umbauarbeiten setzen wir weitere Akzente für die Modernisierung der Salzkammergutsrecke", so Projektleiter Wolfgang Mayr. „Die Fertigstellung ist bis Endes des laufenden Jahres geplant."

Rückfragehinweis:

Ing. Christoph Posch

ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation & Public Affairs
Pressesprecher Steiermark, Kärnten, Osttirol und südliches Burgenland
A - 9501 Villach, 10. Oktoberstraße Nr. 20
Tel.: ++43 (0) 664 6170021
Fax.: ++43 (0) 4242 93000 3139
E-Mail: christoph.posch@oebb.at
Externe Verknüpfung www.oebb.at

5. April 2019

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).