Link zur Startseite

L 122: In Leoben wird eine „Grüninsel“ entfernt

Diese Grüninsel in Leoben wird nun entfernt. © A16
Diese Grüninsel in Leoben wird nun entfernt.
© A16

Im letzten Jahr erneuerten die ÖBB die Müllerbrücke, ab kommenden Montag, den 5. August, wird an den Rampen nun die Fahrbahn auf der L 122, Proleberstraße, in Leoben angegangen. „Das Vorhaben beinhaltet aber auch die Entfernung einer ,Grüninsel‘, die ein Relikt aus alten Tagen ist. Ende der 90er-Jahre wurde an dieser Stelle ein Haus abgerissen, die im Kurvenbereich bestehende Einbahnführung ist eher unübersichtlich. An den Gesamtkosten von 310.000 Euro beteiligt sich die Stadt Leoben mit knapp 30.000 Euro", informiert Verkehrslandesrat Anton Lang.

Klarerweise erfolgt nach dem Abriss der „Grüninsel" auf einer Länge von 85 Meter (km 1,083 bis km 1,168) ein Neubau. Projektleiter Wolfgang Wiesler von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Die bestehenden Fahrstreifen werden dann zusammengelegt, ein Gehsteig und eine Bushaltestelle kommen auch neu."

Von Baulosbeginn (km 1,032) bis km 1,083 und zwischen km 1,168 und km 1,200 erfolgen Fahrbahnsanierungen, von km 1,800 bis km 1,900 wird die Richtungsfahrbahn Proleb saniert. In allen drei Abschnitten werden die Asphaltschichten im Mittel elf Zentimeter abgefräst, wenn notwendig wird örtlich auch tiefer gefräst. Der neue Asphaltaufbau erfolgt mit einer acht Zentimeter starken Trag- und einer drei Zentimeter starken Deckschicht. Wenn notwendig, werden die Schachtabdeckungen natürlich angeglichen. „Den Großteil der Arbeiten werden wir bis Schulbeginn erledigen, letzte Restarbeiten erfolgen dann noch bis 13. September. Bis dahin kommt es zu halbseitigen Sperren mit Ampelregelung", so Wiesler.

2. August 2019

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).