Link zur Startseite

L 518: Kreisverkehr „Stadlbauer“ wird betoniert

Der KVP Stadlbauer im "Grenzgebiet" von Knittelfeld und Spielberg bekommt eine Betondecke. © A16
Der KVP Stadlbauer im "Grenzgebiet" von Knittelfeld und Spielberg bekommt eine Betondecke.
© A16

Mitten durch den Kreisverkehr „Stadlbauer" auf der L 518 (Murtal Begleitstraße, km 23,950) verläuft die Gemeindegrenze zwischen Knittelfeld und Spielberg. Und ab heute wird hier eine Baustelle eingerichtet. „Der Kreisverkehr wird samt den Anschlüssen saniert. Aufgrund der hohen Verkehrsfrequenz wird der Kreis selbst nun in Beton ausgeführt. Das 300.000 Euro-Projekt soll bis Anfang Dezember fertig sein", so Verkehrslandesrat Anton Lang.

Der Außendurchmesser des Kreisverkehrs beträgt 30 m, der Innendurchmesser 15 m und die Fahrbahnbreite 7,50 m. Projektleiterin Daniela Jauk von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Es werden sämtliche Asphaltschichten, Pflasterung, Randbegrenzungssteine und der Frostkoffer abgetragen. Auf die Feinplanie werden eine fünf Zentimeter starke Asphaltschicht, danach eine 25 Zentimeter starke Betondecke aufgetragen. Entwässerung und Schächte werden teilweise ebenfalls erneuert."

Der Anschluss Richtung Knittelfeld, der mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von über 10.000 Kfz täglich am stärksten belastet ist, wird im Mittel elf Zentimeter abgefräst und mit neuen Asphaltschichten saniert. Bei den anderen drei Anschlüssen (Einkaufszentrum, Richtung Spielberg, L 548 - Sachendorferstraße) wird die Deckschicht erneuert. Ebenfalls erneuert werden die bestehenden Geh- und Radweganlagen.

Grundsätzlich sollte es während des Baus zu keinen größeren Behinderungen kommen. Lediglich voraussichtlich zwischen 23. September und 11. Oktober wird halbseitig gesperrt und der Verkehr wechselweise angehalten.

16. September 2019

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).